Anzeige

- Anzeige -
News

  Aktuelle Nachrichten  der letzten 10 Tage

 
- Anzeige -Anzeige

 
Zielmarke für "ZOW 2020": 250 Aussteller  18.7.
  "Unser Ziel, über 250 Aussteller für die ,ZOW 2020´ in Bad Salzuflen zu gewinnen, ist zwar ehrgeizig, mit Blick auf das Möbelcluster Ostwestfalen und das Verbraucherinteresse an Möbeln jedoch aus meiner Sicht absolut realistisch ...
Eurobaustoff steigert Einkaufsvolumen im Halbjahr um 4,7%  16.7.
  Die Eurobaustoff steigerte im ersten Halbjahr ihr Einkaufsvolumen um 4,7% auf 3,26 Mrd. Euro ...
DGNB kooperiert mit spanischem Zertifizierer  15.7.
  Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) und das Green Building Council España (GBCe) kooperieren ...
Ludwig Paletten investiert 4 Mio. Euro am Standort Steinbach  15.7.
  Die Ludwig Paletten GmbH mit Sitz in Neuweier nahe Baden-Baden hat ihren Betrieb am Standort Steinbach von 10.000 auf 20.500 m² vergrößert ...
Blum meldet Umsatzplus und steigende Mitarbeiterzahlen  11.7.
  Der österreichische Beschlaghersteller steigerte im Wirtschaftsjahr 2018/2019 seinen Umsatz um 2,6% auf knapp 1,9 Mrd. Euro ...
Mecklenburg-Vorpommern bildet mehr Forstwirte aus  11.7.
  Mecklenburg-Vorpommern möchte mehr Forstwirte ausbilden. Dafür plant die Landesforstanstalt die bislang 20 Ausbildungsstellen pro Jahr noch in diesem Jahr auf 30 zu erhöhen ...
VDM neu im Netz  10.7.
  Der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) hat seinen Internetauftritt komplett neu gestaltet ...
"Camillo-Schneider-Preis" für HAWK-Studenten  9.7.
  Maximilian Joemann erhält den "Camillo-Schneider"-Nachwuchsförderpreis der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft (DDG) für seine Bachelorarbeit zur Borkenbildung an Steinbuchen ...
Waldbrand bei Lübtheen gelöscht  9.7.
  Der Waldbrand bei Lübtheen ist gelöscht. Das Areal wurde an die Betreuer der Fläche, die Bundesforstverwaltung, zur Nachsorge übergeben ...
Derix startet CLT-Produktion in Westerkappeln  8.7.
  Die Derix-Gruppe, Niederkrüchten (Nordrhein-Westfalen), hat am 1. Juli eine neue Brettsperrholz-Produktionslinie am Standort Westerkappeln in Betrieb genommen ...
Backhaus fordert Sanierung munitionsbelasteter Wälder  8.7.
  Während in Südbrandenburg eine Reihe, teilweise großer, Waldbrände ausbrachen, konnte die Situation bei Lübtheen (Mecklenburg-Vorpommern) so stabilisiert werden, dass man die Zahl der Einsatzkräfte auf etwa 800 verringern konnte ...
FDP fordert Stopp von Zahlungen an Brasilien  8.7.
  Zum Besuch von Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller in Brasilien erklärt der Förster und entwicklungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Christoph Hoffmann, die bisherigen deutschen Entwicklungshilfebemühungen zum Schutz des brasilianischen Regenwalds für gescheitert ...
Waldbauernverband begrüßt Ankündigungen der Politik  8.7.
  Der Vorsitzende des Waldbauernverbandes NRW, Philipp Freiherr Heereman, begrüßt das von Bundesagrarministerin Klöckner vorgeschlagene Programm zur Wiederaufforstung von geschädigten Wäldern in Deutschland ...
 
- Anzeige -Anzeige

 
[ 18.07.2019] [Kurznachrichten]
 

Zielmarke für "ZOW 2020": 250 Aussteller

"Unser Ziel, über 250 Aussteller für die ,ZOW 2020´ in Bad Salzuflen zu gewinnen, ist zwar ehrgeizig, mit Blick auf das Möbelcluster Ostwestfalen und das Verbraucherinteresse an Möbeln jedoch aus meiner Sicht absolut realistisch." Das sagte heute Matthias Pollmann, Geschäftsbereichsleiter Wohnen & Einrichten der Koelnmesse GmbH. Der Kölner Messeveranstalter hatte die ostwestfälische Zuliefermesse 2017 übernommen und erstmals 2018 veranstaltet. Die nächste Messe ist vom 4. bis zum 6. Februar 2020 (Dienstag bis Donnerstag) geplant. "Zum jetzigen Zeitpunkt gehe ich davon aus, dass wir mit Ende der Sommerferien, also Anfang September, die erste Marke mit etwa 100 Ausstellern übersprungen haben," sagte Pollmann zum aktuellen Anmeldestand. Erstmals soll 2020, analog zur "Interzum", soll auch das Segment "Textiles & Machinery" bespielt werden, d.h. Aussteller, die Maschinen sowie Materialien zur Polster- und Matratzenfertigung anbieten. Erneut soll auch das Thema Möbelleichtbau auf einer Sonderfläche groß dargestellt werden.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 16.07.2019] [Kurznachrichten]
 

Eurobaustoff steigert Einkaufsvolumen im Halbjahr um 4,7%

Die Eurobaustoff steigerte im ersten Halbjahr ihr Einkaufsvolumen um 4,7% auf 3,26 Mrd. Euro. Im Warenbereich Holz und Bauelemente (+2,2%) wurden Zuwächse von 2,4% bei den Bauelementen generiert, die fast die Hälfte des Bereichs-Umsatzes ausmachen. Ein zweistelliges Wachstum erzielten hier die Produktbereiche Fenster/Haustüren und Stahl. Innentüren und Treppen liegen im niedrigen einstelligen Bereich. Im Bereich Holz (+3%) sind es vor allem die Segmente Holzimport (+16,2%), Holzhandel (+7,8%) und Konstruktionsholz (+15,2%), die das schwache Schnittholzgeschäft (-6,5%) ausglichen sowie den Hauptanteil an der positiven Entwicklung im Holzbereich tragen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 15.07.2019] [Kurznachrichten]
 

DGNB kooperiert mit spanischem Zertifizierer

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) und das Green Building Council España (GBCe) kooperieren. Am 11. Juli unterzeichneten die beiden Organisationen entsprechende Kooperationsverträge. Im Zuge der Zusammenarbeit wird unter anderem das DGNB-System zur Zertifizierung von nachhaltigen Gebäuden für den spanischen Markt adaptiert. Auch eine Verknüpfung mit dem von GBCe entwickelten System "Verde" ist geplant. Nach Österreich, der Schweiz und Dänemark ist Spanien damit der vierte europäische Markt, in dem die DGNB einen Systempartner hat.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 15.07.2019] [Kurznachrichten]
 

Ludwig Paletten investiert 4 Mio. Euro am Standort Steinbach

Die Ludwig Paletten GmbH mit Sitz in Neuweier nahe Baden-Baden hat ihren Betrieb am Standort Steinbach von 10.000 auf 20.500 m² vergrößert. Dort entstehen bis Anfang 2020 eine neue Produktionshalle mit 35 × 50 m, ein Bürogebäude und zwei offene Lagerhallen. Zusätzlich hat Ludwig in eine Schablonen-Nagelmaschine investiert, mit der Sonderpaletten mit bis zu 2 m Breite maschinell vernagelt werden können. Die Gesamtinvestition für Gelände, Gebäude und Maschinen wird laut dem Unternehmen knapp über 4 Mio. Euro betragen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 11.07.2019] [Kurznachrichten]
 

Blum meldet Umsatzplus und steigende Mitarbeiterzahlen

Die Julius Blum GmbH mit Stammsitz in Höchst (Vorarlberg/Österreich) steigerte im Wirtschaftsjahr 2018/2019 ihren Umsatz um 2,6% auf knapp 1,9 Mrd. Euro. Das gab das Unternehmen heute im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt. 48% des Umsatzes wurde dabei in den EU-Märkten realisiert, 15% in den USA. Die neu formierte Geschäftsleitung besteht aus Philipp Blum, Martin Blum, Urs Bolter und Gerhard Humpeler. Am 30. Juni arbeiteten 7.983 Personen beim Beschlägehersteller, davon 6.037 in Vorarlberg. Das sind 372 Mitarbeiter bzw. 5% mehr als im Vorjahr.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 11.07.2019] [Kurznachrichten]
 

Mecklenburg-Vorpommern bildet mehr Forstwirte aus

Mecklenburg-Vorpommern möchte mehr Forstwirte ausbilden. Dafür plant die Landesforstanstalt die bislang 20 Ausbildungsstellen pro Jahr in diesem Jahr auf 30 zu erhöhen. Dies kündigte Forstminister Dr. Till Backhaus gestern in Güstrow an. Dort beglückwünschte er im Rahmen einer feierlichen Freisprechung 23 Forstwirte zum erfolgreichen Abschluss ihrer dreijährigen Berufsausbildung. Seit 1997 bildet die Landesforstverwaltung Mecklenburg-Vorpommern jährlich rund 20 Forstwirte aus. Das Land finanziert diese Ausbildung aktuell mit rund 1,9 Mio. Euro jährlich. Seit 2013 war die Landesforstanstalt alleiniger Ausbildungsbetrieb in diesem Bereich im Land. "Erfreulicherweise hat zudem in diesem Jahr erstmals ein privates Forstunternehmen die Ausbildung im Beruf Forstwirt übernommen. Wünschenswert wäre, dass weitere Waldbesitzer und Forstunternehmen diesem Beispiel folgen", sagte Backhaus.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 10.07.2019] [Kurznachrichten]
 

VDM neu im Netz

Der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) hat seinen Internetauftritt komplett neu gestaltet. Die modern gestaltete Webseite ist unter der alten Adresse www.moebelindustrie.de abrufbar. Im Zusammenhang mit der Neugestaltung der Homepage wird nun auch die in diesem Jahr ins Leben gerufene VDM-Initiative #zuhausesein umfassend vorgestellt. Sie soll in den Sozialen Medien wie Twitter, Facebook und Instagram das Bewusstsein für den Wert und die Kreativität deutscher Möbel erhöhen. Dafür kommen auf diesen Plattformen regelmäßig Hersteller, Experten und Designer zu Wort.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 09.07.2019] [Kurznachrichten]
 

"Camillo-Schneider-Preis" für HAWK-Studenten

Maximilian Joemann (26) erhält den "Camillo-Schneider"-Nachwuchsförderpreis der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft (DDG) für seine Bachelorarbeit "Steinbuchen - botanische Grundlagen und möglicher Einfluss standörtlicher Faktoren am Beispiel ausgewählter Feldaufnahmen in Harz, Spessart und Teutoburger Wald" im Studienfach Forstwirtschaft an der HAWK Göttingen. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und wird jährlich für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten zur Gehölzkunde (Dendrologie) verliehen. Die Preisverleihung findet anlässlich der Jahrestagung der DDG am 27. Juli in Freising statt. Sein Erstprüfer, Prof. Dr. Helge Walentowski, hatte der DDG Joemanns Bachelorarbeit für den Preis vorgeschlagen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 09.07.2019] [Kurznachrichten]
 

Waldbrand bei Lübtheen gelöscht

Der Waldbrand bei Lübtheen ist gelöscht. Das Areal wurde nun an die Betreuer der Fläche, die Bundesforstverwaltung, zur Nachsorge übergeben, nachdem keine offenen Flammen mehr festgestellt wurden. Es können aber in den kommenden Tagen und Wochen immer wieder vereinzelt Glutnester aufflackern, so warnt der Landkreis Ludwigslust-Parchim, der den Großeinsatz mit bis zu 3.200 Einsatzkräften koordinierte. Zwischenzeitlich waren 1.200 ha Waldfläche betroffen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 08.07.2019] [Kurznachrichten]
 

Derix startet CLT-Produktion in Westerkappeln

Die Derix-Gruppe, Niederkrüchten (Nordrhein-Westfalen), hat am 1. Juli eine neue Brettsperrholz-Produktionslinie am Standort Westerkappeln in Betrieb genommen. Die Gesamtkapazität der Derix-Gruppe soll durch diese Erweiterung mittelfristig auf über 100.000 m³ pro Jahr gesteigert werden, erklärte Markus Brößkamp, Geschäftsführer von Poppensieker & Derix. Eine offizielle Einweihungsfeier mit Kunden und Partnern ist für den September geplant.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 08.07.2019] [Kurznachrichten]
 

Backhaus fordert Sanierung munitionsbelasteter Wälder

Während am Wochenende in Südbrandenburg eine Reihe, teilweise großer, Waldbrände ausbrach, konnte die Situation bei Lübtheen (Mecklenburg-Vorpommern) so stabilisiert werden, dass man die Zahl der Einsatzkräfte auf etwa 800 verringern konnte. Die Bundeswehr, die den Löschkräften vor allem den Weg zu den Brandherden freiräumte, ist inzwischen abgezogen. Aktuell beträgt die Brandfläche jedoch immer noch etwa 500 ha. Der Landesumweltminister von Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Till Backhaus, forderte am 5. Juli bei einem Gespräch mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze: "Der Bund als Flächeneigentümer muss helfen und nun endlich ein Konzept zur Sanierung munitionsverseuchter Flächen vorlegen." Die Kampfmittelberäumung müsse sich dabei zunächst auf den Schutz der 15 Ortschaften konzentrieren, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum ehemaligen Truppenübungsplatz befinden. Dazu gehöre, Flächen in einem Radius von 1.000 Meter um die Dörfer von Munitionsaltlasten zu befreien und mit feuerhemmenden Laubbäumen, wie Roteichen oder Buchen neu zu bewalden. Insgesamt gehe es um eine Fläche von 700 ha (von etwa 6.000 ha). Den Finanzbedarf bezifferte Backhaus allein für diese Maßnahmen bei Lübtheen auf rund 35 Mio. Euro. Er sehe den Bund als Eigentümer (im Zuständigkeitsbereich des Bundesumweltministeriums) in der Pflicht, sich an der Finanzierung dieses Projekts zu beteiligen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 08.07.2019] [Kurznachrichten]
 

FDP fordert Stopp von Zahlungen an Brasilien

Zum Besuch von Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller in Brasilien erklärt der Förster und entwicklungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Christoph Hoffmann MdB: "Seit mehr als 50 Jahren versucht die deutsche Entwicklungszusammenarbeit mit über 600 Mio. Euro das Abholzen im Amazonas zu verhindern. Leider ohne Erfolg; die Entwaldungsraten in Brasilien nehmen wieder zu. Deshalb muss Deutschland seine Zahlungen an Brasilien in diesem Bereich sofort einstellen. Wichtig wäre, zeitgleich mit den Vereinten Nationen zu einer Ächtung von negativen Waldbilanzen zu kommen. Die Menschheit kann sich weitere Entwaldung angesichts der Klimakatastrophe nicht mehr leisten. Im Gegenteil: Wir brauchen mehr Wald für den Klimaschutz."

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 08.07.2019] [Kurznachrichten]
 

Waldbauernverband begrüßt Ankündigungen der Politik

Der Vorsitzende des Waldbauernverbandes NRW, Philipp Freiherr Heereman, begrüßt das von Bundesagrarministerin Klöckner vorgeschlagene Programm zur Wiederaufforstung von geschädigten Wäldern in Deutschland (siehe Meldung "Politik stellt Unterstützung für Waldbesitzer in Aussicht"). Auch die Unterstützung der Kanzlerin in der Sache sei hilfreich. "Endlich hat die Bundesregierung die Brisanz der Situation in unseren Wäldern erkannt", so Heereman. Der Waldbauernverband NRW weise seit Monaten auf die dramatischen Folgen der Kalamitäten für die Wälder hin und hat an die Landesregierung NRW appelliert, 16,5 Mio. Euro an Soforthilfen für die Beseitigung geschädigten Holzes und andere Folgen des Borkenkäferbefalls bereitzustellen. Der Abruf der bereitgestellten Erstmittel sei viel zu umständlich. Er appelliert an Ministerpräsident Laschet, das Thema Wald und dessen Rettung in NRW zur Chefsache zu erklären.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 


 
Quelle:   www.holz-zentralblatt.com

  Aktuelle Ausgabe
exakt
 
  Anzeigen


Holz-Zentralblatt



 
Presserat

Anzeige

- Anzeige -