Anzeige

- Anzeige -
Aktuell

Langer Atem

Auch wenn in diesem Sommer die Konjunkturumfragen der Industrie- und Handelskammern überaus positiv ausfallen: Mit der Situation am Ausbildungsmarkt kann das Handwerk alles andere als zufrieden sein. Ein Drittel der Betriebe können nicht mehr alle Lehrstellen besetzen. Die Gründe sind vielfältig: Mangelnde Deutschkenntnisse, fehlende Disziplin, der Trend hin zum Studium sind einige davon. Dabei zeigen viele Beispiele, dass es auch anders geht. Eines aus Mosbach-Diedesheim stellen wir in der neuen "exakt" vor. Dort hat es Schreinermeister Klaus Hofmann geschafft, mit der örtlichen Realschule eine funktionierende Kooperation aufzubauen. Der Lohn der Mühe sind interessierte junge Leute, die in seiner Schreinerei eine Ausbildung machen. Apropos Lohn: Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft kommt zu dem Ergebnis, dass viele Meister und Techniker mehr verdienen als Ingenieure. Das Handwerk braucht sich also wahrlich nicht zu verstecken

 

Info

> exakt-Infoletter
  Jetzt registrieren! Und vorab über
die kommende Ausgabe informieren!

News

  Aktuelle Nachrichten  der letzten 10 Tage

 
- Anzeige -Anzeige

 
SCA-Vorstand will Aktionären die Konzern-Aufspaltung empfehlen  24.8.
  Der Vorstand des schwedischen Hygienepapier und Holzindustrieprodukte-Konzerns SCA, Stockholm, will den SCA-Aktionären bei der Hauptversammlung 2017 eine Aufspaltung SCAs in zwei voneinander unabhängige börsennotierte Aktiengesellschaften vorschlagen ...
Westag&Getalit-Hauptversammlung bestätigt Jahresabschluss  24.8.
  Aufsichtsrat bestimmt mit Klaus Pampel neuen Vorsitzenden ...
Minister Hauk lobt Holzbau in Baden-Baden  24.8.
  Der baden-württembergische Forstminister Peter Hauk hat heute bei einem Besuch den Holzbau der Geroldsauer Mühle in Baden-Baden gelobt ...
LVL-Anlage von Raute für Steico in Polen  24.8.
  Steico Spolka z o.o, das polnische Tochterunternehmen des Dämmplatten- und Holzbau-Systemherstellers Steico SE, Feldkirchen, hat für sein Furnierschichtholzwerk in Czarna Woda beim finnischen Furnieranlagenspezialisten Raute, Nastola, eine zweite LVL-Produktionslinie bestellt ...
Einweihung bei DFH in Simmern mit Politik-Prominenz  24.8.
  Zur Einweihung der neuen Produktionsanlagen bei der Deutschen Fertighaus Holding in Simmern am kommenden Samstag werden u.a. EU-Kommissar Günther Oettinger und CDU-Landeschefin Julia Klöckner erwartet ...
Looser steigert Umsatz und Profitabilität  23.8.
  Türen legen bei Umsatz und Ergebnis deutlich zu ...
Bodo Möller Chemie übernimmt Planatol-Holzklebstoffsparte  23.8.
  Offenbacher Spezialchemiekalienexperte stärkt Indiengeschäft ...
Handwerker-Nationalteam trainiert im Bundesbauministerium  23.8.
  Das Handwerker-Nationalteam des Deutschen Baugewerbes trainiert derzeit für die Teilnahme an der Europameisterschaft der Berufe, den Euro-Skills 2016 in Göteborg ...
Digitalisierung der Baubranche  23.8.
  Wer nicht mithält, riskiert seine Wettbewerbsfähigkeit - Unternehmen erkennen Notwendigkeit, setzen aber zu zögerlich um ...
Alno steigert im ersten Halbjahr Umsatz um 6,6%  22.8.
  Im ersten Halbjahr hat der Alno-Konzern seinen Umsatz gegenüber dem ersten Halbjahr 2015 um 6,6% (Inland: 10,8%) auf 243,4 Mio. Euro gesteigert (2015: 273 Mio. Euro, bereinigt: 228,3 Mio. Euro) ...
Bayern erwartet Buchenmast  22.8.
  In Bayerns Misch- und Buchenwäldern bietet sich den Besuchern derzeit ein seltenes Bild: Die in diesem Jahr besonders vielen Bucheckern lassen die Buchen aus der Ferne braun erscheinen, obwohl ihre Blätter noch grün sind ...
Ab Oktober keine Ü-Zeichen mehr auf Produkten  22.8.
  Mit Urteil vom 16. Oktober 2014 gegen Deutschland hatte der Europäische Gerichtshof (EuGH) festgestellt, dass ergänzende nationale Anforderungen an harmonisierte Bauprodukte dem europarechtlichen Marktbehinderungsverbot widersprechen ...
Großbrand bei Wickert in Landau  19.8.
  In einer Lager- und Ausstellungshalle der zur Cordes-Gruppe gehörenden Holzgroßhandlung Wickert in Landau brach gestern Nachmittag ein Feuer aus ...
"Ich und mein Holz" - Rapduo 257ers besingen Holz  19.8.
  Im Juli ist das Album "Mikrokosmos" des Hip-Hop-Duos 257ers erschienen; darauf befindet sich ein Lied mit dem schönen Titel "Holz" ...
Bau-Nachfrage in NRW gestiegen  19.8.
  Die Produktion im nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbe war im Juni 2016 um 2,7% höher ...
Lowe´s steigert Nettoergebnis um 3,7%  18.8.
  Umsatz auf vergleichbarer Fläche legt um 2% zu ...
Hühnerstall soll bei Bauern für Holzeinsatz im Stallbau werben  18.8.
  Proholz Bayern will auf dem Zentral-Landwirtschaftsfest (parallel zum Münchner Oktoberfest, der Wies´n) bei den Bauern verstärkt für eine Rückkehr zum Holzeinsatz im landwirtschaftlichen Bauen werben. ...
Michael Meier nicht mehr ter Hürne-Marketingleiter  17.8.
  Die Gesellschafter der ter Hürne GmbH & Co. KG, Südlohn (Nordrhein-Westfalen), haben beschlossen, die Geschäftsleitungsstrukturen des Unternehmens zu vereinfachen ...
BMBF fördert Forschung von Nicht-Wissenschaftlern  17.8.
  Erstmals fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gezielt Forschungsprojekte, an denen maßgeblich Bürgerinnen und Bürger beteiligt sind ...
Home Depot steigert Umsatz und Ertrag  17.8.
  Der weltgrößte Baumarktbetreiber, das US-amerikanische Unternehmen Home Depot mit Sitz in Atlanta (Georgia), veröffentlichte Anfang der Woche die Zahlen für das zweite Quartal dieses Jahres ...
BDF: Gysi und Messner beim "Forum Intelligentes Bauen"  16.8.
  Zum 20. Mal findet in diesem Jahr das "Forum Intelligentes Bauen" des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF) statt ...
RAL-Gütesicherung im Holzhausbau überarbeitet  16.8.
  Die Güte- und Prüfbestimmungen für das RAL-Gütezeichen"Holzhausbau"sind überarbeitet worden, teilen die Bundes-Gütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser (BMF), die Gütegemeinschaft Deutscher Fertigbau (GDF) und die Gütegemeinschaft Holzbau-Ausbau-Dachbau (GHAD) mit ...
Schweiz: Zwischentief im Bauhauptgewerbe scheint überwunden  16.8.
  Im zweiten Quartal zeigt der Bauindex in der Schweiz mit einem Plus von 5 Punkten eine klare Aufwärtstendenz ...
Vierte Auflage von "Innovations Domotex 2017"  16.8.
  Das Bewerbungsverfahren für die vierte Auflage der "Innovations Domotex 2017" hat begonnen ...
Ein schwieriges Jahr für den Luchs in Hessen  16.8.
  Nachdem es jahrelang nur positive Meldungen zur Wiederbesiedlung Hessens durch wildlebende Luchse gab, spricht der jährliche Bericht des Arbeitskreises "Hessenluchs" in diesem Jahr von Licht und Schatten ...
Kährs steigert Umsatz und Ertrag  15.8.
  Die international tätige Kährs-Group mit Sitz im schwedischen Nybro erzielte im zweiten Quartal einen Umsatz von 755 Mio. SEK (79,9 Mio. Euro) ...
Baden-Württemberg: Wohnungsbau wächst um ein Drittel  15.8.
  Von Januar bis Juni wurden in Baden-Württemberg 21.953 Wohnungen in Wohngebäuden zum Bau freigegeben ...
Miele erstmals die Nr. 1 im Küchenfachhandel  15.8.
  Der Haushaltsgeräte hersteller Miele, Gütersloh, hat im letzten Geschäftsjahr 2015/16 (bis Ende Juni) 3,71 Mrd. Euro umgesetzt, 6,4% mehr als im Vorjahr ...
BG Bau fördert Anschaffung von Akku-Handkreissägen  15.8.
  Über ein neues Förderprogramm der BG Bau können Mitglieder der Berufsgenossenschaft sich jetzt eine Prämie von bis zu 150 Euro beim Kauf von Akku-Handkreissägen sichern ...
 
- Anzeige -Anzeige

 
[ 24.08.2016] [Kurznachrichten]
 

SCA-Vorstand will Aktionären die Konzern-Aufspaltung empfehlen

Der Vorstand des schwedischen Hygienepapier und Holzindustrieprodukte-Konzerns SCA, Stockholm, will den SCA-Aktionären bei der Hauptversammlung 2017 eine Aufspaltung SCAs in zwei voneinander unabhängige, börsennotierte Aktiengesellschaften vorschlagen. Mitte 2015 hatte SCA mit der Prüfung einer Aufteilung des Konzerns in eine Hygieneproduktesparte (mit Tissue-Papieren) und eine Papier- und Holzindustriesparte (mit SCA-Waldbesitz) begonnen. Nachdem eine Trennung der zwei Sparten im Hinblick auf die Steigerung des Börsenwerts, höhere Flexibilität für die Aktionäre und neue Entwicklungsmöglichkeiten sinnvoll erscheine. Die Trennung soll durch anteilsmäßige Ausgabe neuer Aktien an die SCA-Altaktionäre erfolgen. Die Hygieneproduktesparte erwirtschaftet derzeit rund 85% des SCA-Umsatzes, die Papier- und Holzindustriesparte etwa 15%.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 24.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Westag&Getalit-Hauptversammlung bestätigt Jahresabschluss

Im Anschluss an die Hauptversammlung fand eine ordentliche Aufsichtsratssitzung statt, auf der Klaus Pampel zum Vorsitzenden des Kontrollgremiums gewählt. Pampel gehört dem Aufsichtsrat der Gesellschaft seit 1995 an, die letzten sieben Jahre war er dessen stellvertretender Vorsitzender. Er folgt nun als Vorsitzender auf Pedro Holzinger, der das Amt fast zehn Jahre lang ausgeübt hat. Holzinger wurde in der Sitzung zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt und bleibt der Gesellschaft damit weiterhin eng verbunden. Das Gremium dankte ihm für sein großes Engagement in der Position des Aufsichtsratsvorsitzenden. Während der Hauptversammlung informierte der Vorstand umfassend über den Geschäftsverlauf des börsennotierten Unternehmens. Aufgrund der guten Konjunkturentwicklung in den relevanten Absatzmärkten konnte die Gesellschaft im ersten Halbjahr 2016 ihre Umsatzerlöse um 5,7% auf 118,8 Mio. Euro steigern. Der Exportumsatz konnte dabei überproportional um 8,6% auf 25,3 Mio. Euro gesteigert werden. Ebenso hat sich auch die Ertragslage des Unternehmens gegenüber dem Vorjahr verbessert. Das Ergebnis vor Ertragsteuern erhöhte sich um 7,3% auf 5,4 Mio. Euro gegenüber 5,1 Mio. Euro zum 30. Juni des Vorjahres.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 24.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Minister Hauk lobt Holzbau in Baden-Baden

Der baden-württembergische Forstminister Peter Hauk hat heute bei einem Besuch den Holzbau der Geroldsauer Mühle in Baden-Baden gelobt: "Die Geroldsauer Mühle aus unbehandeltem Weißtannenholz ist ein Bauwerk der Superlative mit heimatlichem Charme. Es ist eine beachtliche Leistung, dass in nur 14 Monaten aus 12.000 Einzelteilen ein attraktives Gebäude entstanden ist", betonte Forstminister Hauk. Die Weißtanne sei der Charakterbaum des Schwarzwaldes. Damit passt der Baustoff ideal zum Konzept des Baus, der als Marktplatz für regionale Produkte dient. Über 80 Erzeuger aus Baden-Württemberg bieten im Mühlenmarkt ein ausgewähltes Sortiment aus regionalen Lebensmitteln. Hauk: "Die Geroldsauer Mühle ist ein Musterprojekt für die Wiederbelebung regionaler Wertschöpfung im Ländlichen Raum. Vor allem die sinnvolle Kombination von Schwarzwälder Naturparkmarkt, regionaler Gastronomie, Hotel und Gästeinformation macht den 3.000 m² großen Neubau zu einem neuen Aushängeschild des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord."

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 24.08.2016] [Kurznachrichten]
 

LVL-Anlage von Raute für Steico in Polen

Steico Spolka z o.o, das polnische Tochterunternehmen des Holzbau-Systemherstellers Steico SE, Feldkirchen, hat für sein Furnierschichtholzwerk in Czarna Woda beim finnischen Furnieranlagenspezialisten Raute, Nastola, eine zweite LVL-Produktionslinie (Furnierschichtholz aus Nadelholz) bestellt. Sie soll in der ersten Jahreshälfte 2017 geliefert werden. Die Raute-Lieferung im Wert von 17 Mio. Euro besteht aus Anlagen vom Furniertrockner bis zu den LVL-Pressen. Das Erreichen der vollen Produktionsleistung von 80.000 m³ Furnierschichtholz auf dieser Linie ist für Mitte des Jahres 2018 geplant. Damit soll das LVL-Werk Czarna Woda (90 km südwestlich von Danzig) seine Kapazität auf künftig 160.000 m³/J Furnierschichtholz verdoppeln.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 24.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Einweihung bei DFH in Simmern mit Politik-Prominenz

Die Deutsche Fertighaus Holding AG, Simmern, hat im letzten und im laufenden Jahr ihre Produktionskapazitäten mit moderner Technik aufgestockt und in den Ausbau der Fertigung am Hauptsitz der Holding etwa 15 Mio Euro gesteckt. Zur offiziellen Einweihung der neuen Produktionsanlage am Samstag (27. August) werden EU-Digitalkommissar Günther Oettinger, CDU-Landeschefin Julia Klöckner, der Fußballmanager Reiner Calmund sowie weitere Vertreter aus Politik und Wirtschaft erwartet. Auf dem Programm der Feier steht auch ein "erster Spatenstich" für den weiteren Ausbau des Werksgeländes.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 23.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Looser steigert Umsatz und Profitabilität

Die Looser Holding, Arbon (Schweiz), steigerte im ersten Halbjahr den Nettoumsatz von 219,1 Mio. CHF im Vorjahr um 0,5 % auf 220,2 Mio. CHF. Der Konzerngewinn erhöhte sich gegenüber Vorjahr deutlich um 71,3 % auf 7,6 Mio. CHF (Vorjahr: 4,5 Mio. CHF). Die anhaltend hohe Nachfrage im Wohnungsbau in Deutschland und das dynamische Marktumfeld in Polen, aber auch das im Vorjahr gestartete Produktivitäts- und Profitabilitätssteigerungsprogramm wirkten sich positiv auf die Umsatz- und Ergebnisentwicklung des Segments Türen aus. In Schweizer Franken erzielte das Segment gegenüber dem ersten Halbjahr 2015 einen um 17,6 % höheren Nettoumsatz von 122,7 Mio. CHF (Vorjahr: 104.4 Mio. CHF). Währungsbereinigt resultierte mit +13,9 % ebenfalls eine deutliche Umsatzsteigerung. Das operative Ergebnis (Ebitda) wuchs markant um rund 45 % auf 18,4 Mio. CHF (Vorjahr: 12,8 Mio. CHF).

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 23.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Bodo Möller Chemie übernimmt Planatol-Holzklebstoffsparte

Die Bodo Möller Chemie Gruppe erweitert das Portfolio der kürzlich eröffneten indischen Tochtergesellschaft Bodo Möller Chemie India. Übernommen wird der Geschäftsbereich Holzklebstoffe der in Pune ansässigen Planatol Adhesives. Der Transfer umfasst sämtliche Kunden vor Ort, die Distributionsrechte für die Planatol Holzklebstoffprodukte in Indien und das bisherige Lager von Planatol in Nagpur. Das Land gilt, neben China, als Riese in der industriellen Fertigung. Der Bauboom und die vor allem in Jodhpur ansässige Möbelindustrie sind die Hauptabnehmer für Hölzer und alles, was zu deren Weiterverarbeitung nötig ist. Zu den Produkten, die Bodo Möller Chemie India nun von Planatol übernimmt, gehören Dispersionskleber, Hotmelts, Harnstoffharze und PUR-Schmelzklebstoffe.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 23.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Handwerker-Nationalteam trainiert im Bundesbauministerium

Das Handwerker-Nationalteam des Deutschen Baugewerbes trainiert derzeit für die Teilnahme an der Europameisterschaft der Berufe, den Euro-Skills 2016 in Göteborg (1.bis 3.Dezember). Am kommenden Wochenende (27. und 28. August, 10 bis 18 Uhr) findet im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB, Berlin-Mitte) anlässlich des Tags der offenen Tür der Bundesregierung ein öffentliches Training des Teams statt. Dieses setzt sich aus einem Fliesenleger, einem Maurer, einem Stuckateur und einem Zimmerer zusammen. Den Holzbau vertritt Marcel Renz (20) aus Pfullingen (Baden-Württemberg).

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 23.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Digitalisierung der Baubranche

Die digitale Transformation erfasst mittlerweile alle Wirtschaftsbereiche, wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus und verändert so ganze Geschäftsmodelle. Das gilt auch für die Baubranche: 93% der Baufirmen gehen davon aus, dass die Digitalisierung die Gesamtheit ihrer Prozesse beeinflussen wird. Doch bisher folgt dieser Erkenntnis in den wenigsten Fällen ein entsprechendes Handeln, wie die neue Roland Berger-Studie "Digitalisierung der Bauwirtschaft - Der europäische Weg zu Construction 4.0" zeigt. Die Experten von Roland Berger haben dafür 40 Bauunternehmen und Bauzulieferer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt, wie sie die Potenziale der Digitalisierung einschätzen und wie weit sie mit der Umsetzung sind. Demnach nutzen weniger als 6% der Baufirmen durchgehend digitale Planungsinstrumente. Unter den befragten Baustoffunternehmen sind sogar 100% der Meinung, dass sie ihre Digitalisierungspotenziale nicht ausgeschöpft haben. In den vergangenen zehn Jahren stieg die Produktivität in Deutschland nur um bescheidene 4%. Zum Vergleich: Die gesamte deutsche Wirtschaft verbesserte ihre Produktivität in diesem Zeitraum um 11%, das verarbeitende Gewerbe sogar um 34% und das
produzierende Gewerbe um 27%.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 22.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Alno steigert im ersten Halbjahr Umsatz um 6,6%

Im ersten Halbjahr hat der Alno-Konzern seinen Umsatz gegenüber dem ersten Halbjahr 2015 um 6,6% (Inland: 10,8%) auf 243,4 Mio. Euro gesteigert (2015: 273 Mio. Euro, bereinigt: 228,3 Mio. Euro). Damit liegt das Wachstum des Küchenherstellers erstmals über dem Wachstum der deutschen Küchenindustrie, das vom Verband der Deutschen Küchenmöbelindustrie (VdDK) mit 6,2% im Halbjahresvergleich angegeben wird. Die Produktion ist um 13%, die Produktivität um fast 16% gestiegen. Das bereinigte Ebitda fiel im ersten Halbjahr 2016 mit -13,5 Mio. Euro zwar um 5,2 Mio. Euro geringer aus als im ersten Halbjahr des Vorjahres (2015: 20,8 Mio. Euro, bereinigt: -8,3 Mio. Euro), bleibt aber bei Berücksichtigung von Sonderaufwendungen etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Weiterhin sei im ersten Quartal 2016 ein Marktanteilsgewinn von insgesamt 1,5 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahreszeitraums verbucht worden. Laut GfK POS Measurement Kitchen Germany stieg der mengenmäßige Anteil im deutschen Heimatmarkt im Quartalsvergleich von 13,4 in 2015 auf 14,9% in diesem Jahr.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 22.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Bayern erwartet Buchenmast

In Bayerns Misch- und Buchenwäldern bietet sich den Besuchern derzeit ein seltenes Bild: Die in diesem Jahr besonders vielen Bucheckern lassen die Buchen aus der Ferne braun erscheinen, obwohl ihre Blätter noch grün sind. Forstminister Helmut Brunner nennt den Grund: Noch nie seit dem Beginn der Ernteaufschreibungen im Jahr 1950 haben die Buchen in Bayern so stark geblüht und so zahlreich Früchte getragen wie in diesem Jahr. "Die außergewöhnlich vielen Früchte lassen heuer eine Rekordernte erwarten", so Brunner. Dazu haben auch die hohen Temperaturen im Rekordsommer 2015 beigetragen. Denn schon im Vorjahr entscheidet sich laut Brunner bei der Buche, ob im nächsten Jahr aus einer Knospe ein Zweig oder eine Blüte wird. Bis zu 50 Kilo reife Bucheckern entwickeln sich in diesem Jahr an einer großen Buche. Zusammen mit den Fruchtbechern, der stacheligen Hülle, tragen die Bäume eine zusätzliche Last von 200 bis 300 Kilo. Bis Oktober reifen nun die Samen und fallen dann auf den Waldboden, wo aus den Sämlingen die Bestände der Zukunft entstehen. Weil die Buche in Zeiten des Klimawandels eine gefragte Baumart ist, legen Förster in manchen Wäldern Netze am Boden aus, um die Bucheckern aufzusammeln. Aus einem Kilo Saatgut können bis zu 1.200 kleine Pflänzchen wachsen und von den Waldbesitzern eingepflanzt werden. So entstehen stabile und klimatolerante Wälder. Geerntet werden darf nur in Beständen, die vom Bayerischen Amt für Saat- und Pflanzenzucht (ASP) zugelassen sind.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 22.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Ab Oktober keine Ü-Zeichen mehr auf Produkten

Mit seinem Urteil vom 16. Oktober 2014 gegen Deutschland hatte der Europäische Gerichtshof (EuGH) festgestellt, dass ergänzende nationale Anforderungen an harmonisierte Bauprodukte dem europarechtlichen Marktbehinderungsverbot widersprechen. Damit wurden letztlich die zusätzlichen Anforderungen der bauaufsichtlichen Zulassungen samt des deutschen Ü-Zeichens für rechtswidrig erklärt. Das Urteil muss bis 15. Oktober 2016 umgesetzt werden. Somit dürfen ab Mitte Oktober 2016 keine Ü-Zeichen mehr auf den Produkten stehen. Nach Auskunft des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) wird in den neuen Regelungen wahrscheinlich ein Passus enthalten sein, demzufolge bestehende Produkte/Verpackungen, die das Ü-Zeichen tragen, nicht von der Marktaufsicht belangt werden. Diese Ü-Zeichen werden für ungültig erklärt, müssen aber nicht entfernt werden. Auf neuen Produkten auf Grundlage einer harmonisierten Norm darf kein Ü-Zeichen mehr angebracht werden. Im Zuge dessen wollen das Bauministerium und das DIBt mit einer Novelle der Musterbauordnung (MBO) und einer abgeleiteten Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVVTB) das geltende Recht an das EuGH-Urteil anpassen. Die Entwürfe der MBO und der MVVTB wurden der Europäischen Kommission zur Notifizierung gemäß EU-Richtlinie 2015/1535 vorgelegt. Dadurch soll gewährleistet werden, dass diese Texte mit dem EU-Recht und den Grundsätzen des Binnenmarkts vereinbar sind.
Der aktuelle Entwurf der MBO sieht vor, dass bis zu seinem Inkrafttreten schon erteilte allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen oder Zustimmungen im Einzelfall als Bauartgenehmigung fortgelten.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 19.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Großbrand bei Wickert in Landau

In einer Lager- und Ausstellungshalle der zur Cordes-Gruppe gehörenden Holzgroßhandlung Wickert in Landau brach gestern Nachmittag ein Feuer aus. Rund 200 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um ein Übergreifen auf weitere Gebäude zu verhindern. Wie die Polizei mitteilt, wird jetzt noch ein Teil einer Lagerhalle kontrolliert abgebrannt. Der Brand ist unter Kontrolle, allerdings bleibt die Warnung an die Anwohner bestehen, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Auch die umliegenden Geschäfte bleiben heute geschlossen, so der SWR. Das ist nach Angaben eines Polizeisprechers deshalb notwendig, weil es immer noch stark qualmt und auch nicht nur gelagertes Holz brennt, sondern auch die Materialien, die zur Holzverarbeitung benötigt werden. Im Moment sind noch 17 Feuerwehrleute vor Ort. Verletzt wurde niemand. Brandursache und Schadenshöhe sind derzeit noch unklar.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 19.08.2016] [Kurznachrichten]
 

"Ich und mein Holz" - Rapduo 257ers besingen Holz

Im Juli ist das Album "Mikrokosmos" des Hip-Hop-Duos 257ers erschienen; darauf befindet sich ein Lied mit dem schönen Titel "Holz". Nicht nur dass der Refrain "Ich und mein Holz - Holzi, Holzi, Holz" absoluten Ohrwurm-Charakter besitzt, bei dem Video zum Song zeigen die Deutsch-Rapper Shneezin und Mike im Stile eines Shoppingsenders zudem den kreativen Einsatz von Holz: als Küchenhelfer zum Auspressen von Zitronen, zum Knacken von Erdnüssen, als Ohrringe ("Ohrklötze"), als Intimschmuck ("Intimklotz") oder als ultimatives Fitnessgerät ("Fitness-Klotz"), das in nur 37 Monaten zum Traumkörper führt.
Unser Rat: Unbedingt anhören unter https://youtu.be/wjXUBG15eZ8 .
Inzwischen hat es das "Holz-Zentralblatt" damit auch auf die Facebook-Seite der Band geschafft, verbunden mit dem Kommentar: "Nach 142 Jahren die ersten Rapper auf dem Holz-Zentralblatt!"

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 19.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Bau-Nachfrage in NRW gestiegen

Die Produktion im nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbe war im Juni 2016 um 2,7% höher als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, war die Produktion im Hochbau um 6,5% höher als im entsprechenden Vorjahresmonat, während die Bauleistung im Tiefbau um 1,2% niedriger war als im Juni 2015. Im Bereich des Hochbaus ermittelten die Statistiker im Juni 2016 Zuwächse in allen Bausparten: Die höchste Zunahme verzeichnete hier der Wohnungsbau mit 15,2%. Im öffentlichen Hochbau (+0,9%) sowie im gewerblichen und industriellen Hochbau (+0,2%) fielen die Anstiege der Produktionsleistung hingegen moderater aus. Innerhalb des Tiefbaus erhöhte sich die Bauleistung lediglich im sonstigen öffentlichen Tiefbau (+3,8%), während im gewerblichen und industriellen Tiefbau (-2,8%) und im Straßenbau (-4,0%) weniger
produziert wurde als im entsprechenden Vorjahresmonat. Das kumulierte Ergebnis der Bauproduktion im ersten Halbjahr 2016 war um 2,2%
höher als im entsprechenden Vergleichszeitraum des Jahres 2015.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 18.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Lowe´s steigert Nettoergebnis um 3,7%

Die Nummer 2 auf dem US-amerikanischen DIY-Markt, Lowe‘s mit Sitz in Mooresville, North Carolina, setzte im 2. Quartal 18,3 Mrd. USD steigern, was einem Plus von 5,3% entspricht. Der Umsatz auf vergleichbarer Fläche stieg allerdings nur um 2%. Das Betriebsergebnis für den Zeitraum Mai bis Juli wird mit 1,2 Mrd. USD angegeben, ein Plus von 3,7% gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode. Für das erste Halbjahr weist das Unternehmen ein Nettoergebnis von 2,1 Mrd. USD aus, ein Plus von 14 % gegenüber dem ersten Halbjahr 2015. Der Umsatz in den ersten sechs Monaten stieg um 6,4% auf 33,5 Mrd. USD, auf vergleichbarer Fläche wurde um 4,4% mehr umgesetzt. Dennoch sind die amerikanischen Analysten mit der Performance nicht zufrieden und verweisen auf die wesentlich besseren Zahlen des Branchenprimus Home Depot.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 18.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Hühnerstall soll bei Bauern für Holzeinsatz im Stallbau werben

Proholz Bayern will auf dem Zentral-Landwirtschaftsfest (parallel zum Münchner Oktoberfest, der Wies´n) bei den Bauern verstärkt für eine Rückkehr zum Holzeinsatz im landwirtschaftlichen Bauen werben. Träger der Werbebotschaft ist ein Hühnerstall, der während des Landwirtschaftsfests (17. bis 25. September) am Proholz-Stand bei der ZLF-Tanzlinde steht und am 21. September im Rahmen der Kundgebung des Waldbauerntages verlost wird. Dabei handelt es sich aber nicht um irgend einen Hühnerstall, sondern das preisgekrönte Hühnerhaus, das 2014 beim "Bayerischen Holzbaupreis" mit einem Sonderpreis ausgezeichnet wurde.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 17.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Michael Meier nicht mehr ter Hürne-Marketingleiter

Die Gesellschafter der ter Hürne GmbH & Co. KG, Südlohn (Nordrhein-Westfalen), haben beschlossen, die Geschäftsleitungsstrukturen des Unternehmens zu vereinfachen. In diesem Zusammenhang beendet der Parketthersteller die Zusammenarbeit mit Michael Meier, der bisher für die Marketingleitung zuständig war. Der Geschäftsbereich Marketing wird auf die verbleibenden Mitglieder der Geschäftsleitung verteilt. Der Bereich Kommunikation wird künftig von Bernhard ter Hürne verantwortet.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 17.08.2016] [Kurznachrichten]
 

BMBF fördert Forschung von Nicht-Wissenschaftlern

Erstmals fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gezielt Forschungsprojekte, an denen maßgeblich Bürgerinnen und Bürger beteiligt sind. Bürgerwissenschaften, auch Citizen Science genannt, liefern der Forschung bereits detaillierte und umfangreiche Informationen, geben wichtige Impulse für Forschungsfragen und Rückmeldungen zur Relevanz und Anwendbarkeit von wissenschaftlichen Ergebnissen. Dies möchte das BMBF mit der neuen Förderung weiter ausbauen und auch methodisch voranbringen. Ziel ist es, den direkten Austausch zwischen Bürgern und Forschenden zu stärken, neue wissenschaftliche Fragestellungen zu ermöglichen und die Bürgerwissenschaften insgesamt weiterzuentwickeln.

https://www.bmbf.de/de/citizen-science-wissenschaft-erreicht-die-mitte-der-gesellschaft-225.html

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 17.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Home Depot steigert Umsatz und Ertrag

Der weltgrößte Baumarktbetreiber, das US-amerikanische Unternehmen Home Depot mit Sitz in Atlanta (Georgia), veröffentlichte Anfang der Woche die Zahlen für das zweite Quartal dieses Jahres. Demnach stieg der Umsatz um 6,6% auf 26,5 Mrd. USD (rund 24,1 Mrd. Euro). Flächenbereinigt legte der Umsatz im abgelaufenen Quartal um 4,7% zu, so das Unternehmen. Der Gewinn kletterte um rund 9% auf 2,44 Mrd. USD nach 2,2 Mrd. USD in der Vorperiode. Dem Branchenprimus kam der florierende Immobilienmarkt in den USA zugute. Dieser habe für Rückenwind gesorgt und dem Konzern den bislang höchsten Quartalsumsatz und -gewinn beschert, sagte Firmenchef Craig Menear. Am Dienstag hob der Branchenprimus nach den erneuten Zuwächsen im zurück liegenden Quartal die Prognose für das Gesamtjahr an. Der Konzern traut sich nun 6,31 USD Gewinn je Aktie zu und damit 4 Cent mehr als zuvor. Den Jahresumsatz will das Unternehmen um 6,3% steigern.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 16.08.2016] [Kurznachrichten]
 

BDF: Gysi und Messner beim "Forum Intelligentes Bauen"

Zum 20. Mal findet in diesem Jahr das "Forum Intelligentes Bauen" des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF), Bad Honnef, statt. Am Freitag, 7. Oktober veranstaltet der Branchenverband den beliebten Kongress, dieses Mal direkt an der Donau im "Maritim"-Hotel in Ulm. Zur Jubiläumsausgabe werden wieder rund 200 Unternehmer aus der Holz-, Fertighaus- sowie Zulieferindustrie erwartet. Das Programm beinhaltet Redner aus Politik, Philosophie und Sport, darunter der ehemalige Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Dr. Gregor Gysi, Michael Spreng, Politikberater und Wahlkampfmanager des damaligen Kanzlerkandidaten Edmund Stoiber, sowie der Philosoph, Autor und Publizist, Richard David Precht. Zum Abschluss berichtet Bergsteigerlegende und Abenteurer Reinhold Messner über seine Erfahrungen als Grenzgänger und darüber wie er selbst Berge versetzt hat. "Wir freuen uns, im Jubiläumsjahr wieder ein spannendes Programm auf die Beine gestellt zu haben", so Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des BDF.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 16.08.2016] [Kurznachrichten]
 

RAL-Gütesicherung im Holzhausbau überarbeitet

Die Güte- und Prüfbestimmungen für das RAL-Gütezeichen"Holzhausbau"sind überarbeitet worden. Das teilen die Bundes-Gütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser (BMF), die Gütegemeinschaft Deutscher Fertigbau (GDF) und die Gütegemeinschaft Holzbau-Ausbau-Dachbau (GHAD) mit. Die wesentliche Änderung zu den bisherigen Güte- und Prüfbestimmungen für den Holzhausbau (RAL-GZ 422) besteht in der Zusammenführung der Teile RAL-GZ 422/1 (Herstellung vorgefertigter Bauprodukte) und RAL-GZ 422/2 (Errichtung von Gebäuden bzw. Montage). Entsprechend den neuen Güte- und Prüfbestimmungen wird sowohl die Herstellung der Bauteile im Werk (zweimal im Jahr), als auch die Montage auf der Baustelle (einmal pro Jahr) fremdüberwacht. Auch Estricharbeiten gehören künftig zu den gütegesicherten Leistungen. Ferner sind bei Holzbauteilen für Wohngebäude größer als 5 m² neue wämeschutztechnischen Grenzwerte einzuhalten. Neue Regeln gelten auch für den Bereich Luftdichtheit und Lüftungskonzept. Neu eingeführt wurde zudem das RAL-Gütesicherungsverfahren "Holzrohelementherstellung" (RAL-GZ 421). Auch Zimmerei- und Holzbauunternehmen, die keine Vorfertigung von Holzbauelementen machen, können damit das RAL-Gütezeichen 422 "Holzhausbau" erlangen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 16.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Schweiz: Zwischentief im Bauhauptgewerbe scheint überwunden

Im zweiten Quartal zeigt der Bauindex in der Schweiz mit einem Plus von fünf Punkten eine klare Aufwärtstendenz. Die erwarteten saisonbereinigten Umsätze des Bauhauptgewerbes liegen damit deutlich über dem Vorquartal (+4,2%). Das Zwischentief scheint überwunden. Hauptverantwortlich für diese Entwicklung ist der Tiefbau (+6,8%), der stark von einzelnen größeren Auftragseingängen profitierte. Etwas zulegen konnte auch der Hochbau (+1,7%), dies dank einer immer stärker werdenden Nachfrage im Mietwohnungsbau und zahlreicher Aufträge der öffentlichen Hand. Weiterhin rückläufig ist hingegen der Wirtschaftsbau. Sehr schwierig präsentiert sich die Lage für das Baugewerbe in den Tourismusregionen, in denen die Auswirkungen des Zweitwohnungsgesetzes deutlich spürbar sind. Das Zwischentief in der Baukonjunktur vom vergangenen Jahr verschiebt sich immer stärker hin zum Ausbaugewerbe (-2,6% zum Vorquartal), das rund zwei Drittel der Gesamtbeschäftigung des Baugewerbes generiert.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 16.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Vierte Auflage von "Innovations Domotex 2017"

Das Bewerbungsverfahren für die vierte Auflage der "Innovations Domotex 2017" hat begonnen. Das erfolgreiche Format bietet Ausstellern der Bodenbelagsmesse in Hannover (14. bis 17. Januar 2017) eine zusätzliche Chance, ihre Produktneuheiten ins Rampenlicht zu stellen. Bis zum 1. November können sich Unternehmen mit ihren Neuheiten aus den Bereichen Teppichböden inklusive Fasern und Garne, elastische Bodenbeläge, Parkett und Laminat, moderne handgefertigte Teppiche sowie Anwendungs- und Verlegetechnik bewerben. Ergänzend dazu können Produktmuster eingereicht werden. Eine Fachjury unter dem Vorsitz des Industrie-Designers Stefan Diez sichtet und bewertet Mitte November die Einreichungen und stellt eine Auswahl zusammen.
Bewerbungen können bis zum 1. November über das Online Business System (OBS) unter www.obs.messe.de eingereicht werden.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 16.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Ein schwieriges Jahr für den Luchs in Hessen

"Das letzte Jahr hat deutlich gemacht, dass noch eine längere Wegstrecke vor uns liegt, bis der Luchs wieder ein fester Bestandteil der hessischen Tierwelt sein wird." So fasste heute Hessens Umweltministerin Priska Hinz das Ergebnis des "Luchsberichts 2016" zusammen. Nachdem es jahrelang nur positive Meldungen zur Wiederbesiedlung Hessens durch wildlebende Luchse gab, spricht der jährliche Bericht des Arbeitskreis "Hessenluchs" für das Umweltministerium in diesem Jahr von Licht und Schatten. "Das Jahr 2015 hat uns vor Augen geführt, wie anfällig das kleine Luchsvorkommen in Hessen ist und dass die Zuwanderung aus dem Harz für eine dauerhafte Wiederansiedlung Hessens noch unverzichtbar ist", sagt Thomas Norgall, Naturschutzreferent des hessischen Bundes Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Ziel des im 2004 auf Initiative des Ökologischen Jagdvereins Hessen (ÖJV) und des hessischen BUND gegründeten Arbeitskreises "Hessenluchs" ist eine sachgerechte Information über den Luchs in Hessen. Dies soll durch Informationsveranstaltungen, Fachtagungen und Pressearbeit erreicht werden.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 15.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Kährs steigert Umsatz und Ertrag

Die international tätige Kährs-Group mit Sitz im schwedischen Nybro erzielte im zweiten Quartal einen Umsatz von 755 Mio. SEK (79,9 Mio. Euro), 11% mehr als im entsprechenden Vorjahresquartal. Nach Angaben des Unternehmens war das weiterhin stabile Wachstum in der Region Nordics und in Europa in Kombination mit einem starken Wachstum im Bereich der elastischen Bodenbeläge (+42%) ausschlaggebend für diese Entwicklung. Der operative Gewinn vor Steuern, Abschreibungen und Zinsen (Ebitda) wuchs um 11,1% auf 84 Mio. SEK an. Der konsolidierte Gewinn nahm deutlich um knapp 46% auf 35 Mio. SEK zu.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 15.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Baden-Württemberg: Wohnungsbau wächst um ein Drittel

Von Januar bis Juni wurden in Baden-Württemberg 21.953 Wohnungen in Wohngebäuden zum Bau freigegeben. Das ist der höchste Wert seit 1999 und liegt um 35% über dem Wert des ersten Halbjahres 2015. Wie das Statistische Landesamt Baden-Württemberg weiterhin feststellt, ist die Zahl der genehmigten Wohnungen in Wohnheimen gegenüber dem Vergleichszeitraum 2015 sogar um mehr als das Dreifache auf 3.310 Wohnungen gestiegen. Die Statistik der Baugenehmigungen zeigt, dass knapp die Hälfte der Wohnungen (10.501) in Mehrfamilienhäusern entstehen soll; 27% (6.008) sind als Einfamilienhäuser geplant. Hinzu kommen 369 Wohnungen, die in Nichtwohngebäuden geplant sind. Auch die genehmigten Um- und Ausbaumaßnahmen im vorhandenen Gebäudebestand (4.319) zeugen von äußerst reger Bautätigkeit im Lande. Diese Genehmigungen hinzugerechnet ergeben für das erste Halbjahr eine Gesamtzahl von 26.641 genehmigten Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden, ein Plus gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von rund 43%.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 15.08.2016] [Kurznachrichten]
 

Miele erstmals die Nr. 1 im Küchenfachhandel

Der Haushaltsgerätehersteller Miele, Gütersloh, hat im letzten Geschäftsjahr 2015/16 (bis Ende Juni) 3,71 Mrd. Euro umgesetzt, 6,4% mehr als im Vorjahr. Erstmals arbeiten mehr als 18.000 Beschäftigte für Miele, im Berichtszeitraum wurden 184 Mio. Euro investiert (+23%). Das aktuelle Umsatzplus wurde "organisch" erreicht, also ohne Zukauf anderer Hersteller oder Marken und ohne fremdes Kapital, betonte die Geschäftsleitung zur heutigen Vorlage der Zahlen. In Deutschland hat Miele 1,1 Mrd. Euro Umsatz erzielt (+6,9%). Im Zuge dessen hat Miele nach eigenen Angaben seine Position als umsatzstärkste Marke für Haushaltsgroßgeräte im Elektro-Fachhandel weiter ausgebaut. Erstmals sei man nun auch im Küchen-Fachhandel die Nummer 1. Im Export hat das Familienunternehmen ein Plus von 6,3% erwirtschaftet.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 15.08.2016] [Kurznachrichten]
 

BG Bau fördert Anschaffung von Akku-Handkreissägen

Über ein neues Förderprogramm der BG Bau können Mitglieder der Berufsgenossenschaft sich jetzt eine Prämie von bis zu 150 Euro beim Kauf von Akku-Handkreissägen sichern. Die Förderung unterstützt Betriebe, die neue Akku-Sägen kaufen und zugleich ein Plus an Arbeitssicherheit erreichen möchten. Darüber hinaus können Betriebe auch weiterhin bis zu 200 Euro Förderprämie der BG Bau für Bau-Entstauber - also für Absaugmobile - beantragen. Mit dem neuen Förderprogramm möchte die Berufsgenossenschaft Gefahren reduzieren, die beim Einsatz von Kettensägen oder unzweckmäßigen Baustellenkreissägen entstehen. So heißt es in der Erklärung der Berufsgenossenschaft: "Akkubetriebene Pendelsäbel- und Handkreissägemaschinen (...) können in vielen Fällen die Kettensäge ersetzen. Durch (...) Akku-Maschinen wird zudem eine Gefährdung durch elektrischen Strom oder durch Stolpern über Kabel minimiert." Anspruchsberechtigt sind gewerbliche Mitgliedsunternehmen der BG Bau ab einem Beschäftigten mit einem BG-Beitrag ab 100 Euro. Unternehmer ohne Beschäftigte können mit einer freiwilligen Versicherung bei der BG Bau über eine Fördersumme bis zu 250 Euro pro Kalenderjahr verfügen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 


 
Quelle:   www.holz-zentralblatt.com

  Aktuelle Ausgabe
exakt
 
  Anzeigen


Holz-Zentralblatt



 
  exakt vor Ort

Bauen & Modernisieren, Zürich
08.09 – 11.09.2016


A 30 Küchenmeile, Ostwestfalen
17.09 – 23.09.2016

weitere Termine

 
Presserat

Anzeige

- Anzeige -