Anzeige

- Anzeige -
Aktuell

Langer Atem

Auch wenn in diesem Sommer die Konjunkturumfragen der Industrie- und Handelskammern überaus positiv ausfallen: Mit der Situation am Ausbildungsmarkt kann das Handwerk alles andere als zufrieden sein. Ein Drittel der Betriebe können nicht mehr alle Lehrstellen besetzen. Die Gründe sind vielfältig: Mangelnde Deutschkenntnisse, fehlende Disziplin, der Trend hin zum Studium sind einige davon. Dabei zeigen viele Beispiele, dass es auch anders geht. Eines aus Mosbach-Diedesheim stellen wir in der neuen "exakt" vor. Dort hat es Schreinermeister Klaus Hofmann geschafft, mit der örtlichen Realschule eine funktionierende Kooperation aufzubauen. Der Lohn der Mühe sind interessierte junge Leute, die in seiner Schreinerei eine Ausbildung machen. Apropos Lohn: Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft kommt zu dem Ergebnis, dass viele Meister und Techniker mehr verdienen als Ingenieure. Das Handwerk braucht sich also wahrlich nicht zu verstecken

 

Info

> exakt-Infoletter
  Jetzt registrieren! Und vorab über
die kommende Ausgabe informieren!

News

  Aktuelle Nachrichten  der letzten 10 Tage

 
- Anzeige -Anzeige

 
Unternehmen investieren in Umweltschutz  23.9.
  Unternehmen des Produzierenden Gewerbes (ohne Baugewerbe) investierten im Jahr 2014 in Deutschland 7,9 Mrd. Euro in Sachanlagen für den Umweltschutz, die der Verringerung, Vermeidung oder Beseitigung von Emissionen in die Umwelt dienen oder eine schonendere Nutzung der Ressourcen ermöglichen ...
Technologiepreis der Pro Wood Stiftung ausgeschrieben  23.9.
  Die Prowood Stiftung hat heute die Ausschreibung für ihren nächsten Technologiepreis, der mit insgesamt 25.000 Euro dotiert ist, veröffentlicht ...
Preise für Bauleistungen steigen deutlich  23.9.
  Nach Angaben des Statistischen Landesamtes Baden-Württembergs stiegen die Bauleistungspreise für den Neubau von Wohngebäuden im 3. Quartal 2016 (Berichtsmonat August) gegenüber dem Vorjahresquartal um 2,5% ...
Holzma begeht 50-jähriges Firmenjubiläum  22.9.
  Der Name Holzma hat es in 50 Jahren zu weltweiter Bekanntheit gebracht: Wer plattenförmige Materialien professionell aufteilt, kommt heute am zur Homag-Group gehörenden Weltmarktführer mit dem Stammsitz in Calw-Holzbronn kaum vorbei. ...
Bünder-Gruppe steigt bei Holz Hölscher ein  22.9.
  Zum 1. Januar 2017 wird das Familienunternehmen Hölscher, Münster, Teil der Unternehmensgruppe Bünder ...
NRW-Waldbauerntag betont Wert der Waldnutzung  22.9.
  Auf dem diesjährigen Waldbauerntag am 21. September in Werl trafen sich unter dem Titel "Vom Nutzen der Nutzung. Einkommen, Klima, Erholung" über 300 Waldbäuerinnen und Waldbauern aus Nordrhein-Westfalen ...
Verbände der Holzwirtschaft bei Forstminister Hauk  22.9.
  Gestern begrüßte der neue Landwirtschaftsminister in Baden-Württemberg, Peter Hauk, die Vertreter mehrerer Verbände der Holzwirtschaft in Stuttgart ...
Daten zur Naturentfremdung bei Jugendlichen erhoben  22.9.
  Für Deutschland beobachtet der "Jugendreport Natur" seit 1997 Fragen der Naturentfremdung. Für den aktuellen, siebten Report der Universität Köln wurden 1.253 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen sechs und neun in Nordrhein-Westfalen befragt ...
Jürgen Köppel neuer Eumabois-Präsident  21.9.
  Der CEO von Leitz, Oberkochen, Jürgen Köppel, wurde bei der Eumabois-Generalversammlung am 8. und 9. September in Luzern zum neuen Präsident des Verbandes gewählt ...
Södra will Laubholzsägewerk Djursdala stilllegen  21.9.
  Die schwedische Waldbesitzergenossenschaft Södra, die Zellstoff- und Sägewerke betreibt, will nach eigenen Angaben von gestern ihr Laubholzsägewerk Djursdala stilllegen ...
Stihl auf dem Weg zu neuem Rekordjahr  21.9.
  Dr. Bertram Kandziora, der Vorstandsvorsitzende von Stihl, erklärte heute bei der Herbst-Pressekonferenz: "Für 2016, das Jahr unseres 90-jährigen Firmenjubiläums, rechnen wir mit einem Absatz- und Umsatzrekord" ...
Hasslacher beteiligt sich mehrheitlich an Hess Timber  20.9.
  Hasslacher Norica Timber übernimmt 75% der Anteile der Hess Timber GmbH & Co. KG zum 1. Januar kommenden Jahres. ...
Screwfix ist stark, B&Q schwächelt  20.9.
  Die britische Baumarktkette Kingfisher steigerte im ersten Geschäftshalbjahr (Februar bis Juli) den Umsatz um 6,8% auf 5,75 Mrd. Pfund ...
Danzer schließt Übernahme von Furniertechnik Raspenava ab  20.9.
  Wie der Laubholzspezialist Danzer heute bekannt gibt, ist die Übernahme von Furniertechnik Raspenava s.r.o. durch Danzer Bohemia-Dýhárna nun abgeschlossen ...
Intensive Bautätigkeit im August  19.9.
  Über den gesamten Sommer habe eine intensive Bautätigkeit angehalten, das erklärt der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes heute auf Grundlage seiner monatlichen Umfrage unter seinen Mitgliedsunternehmen ...
Viel Käferholz aber auch Bedarf an frischem Nadelsägerundholz  19.9.
  Die österreichische Sägeindustrie ist, dem September-Bericht der Österreichischen Landwirtschaftskammer folgend, meist sehr gut mit Nadelsägerundholz bevorratet ...
Start in die Ausbildung: Jugendliche haben noch alle Chancen  19.9.
  Die Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt zeigt im August einen aus Sicht des Handwerks erfreulichen Trend auf: Mit mehr als 112.000 neu eingetragenen Ausbildungsverträgen wurden 1,9% mehr Lehrverträge als im Vorjahreszeitraum registriert ...
Teknos übernimmt Dutch Drywood Coatings  16.9.
  Die Teknos Group Oy hat eine Vereinbarung zur Übernahme von Dutch Drywood Coatings BV geschlossen ...
Pelletpreis steigt geringfügig  16.9.
  Um 0,8% haben sich Holzpellets im September verteuert ...
Fünfte Fertighausausstellung öffnet im Oktober  16.9.
  Direkt neben dem Legoland in Günzburg eröffnet der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) am Samstag, 8. Oktober, die modernste Fertighausausstellung Europas ...
Neue Version der Rettungspunktekarte im Netz  16.9.
  Seit gestern steht unter www.rettungspunkte-forst.de eine neue, erweiterte Version der digitalen Rettungspunkte-Karte kostenlos zum Download bereit ...
Handwerk fordert Gleichbehandlung bei der Bildungsfinanzierung  16.9.
  Anlässlich des aktuellen Bildungsberichts der OECD fordert Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), von der Bundesregierung mehr Engagement bei der Bildungsfinanzierung ...
 
- Anzeige -Anzeige

 
[ 23.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Unternehmen investieren in Umweltschutz

Unternehmen des Produzierenden Gewerbes (ohne Baugewerbe) investierten im Jahr 2014 in Deutschland 7,9 Mrd. Euro in Sachanlagen für den Umweltschutz, die der Verringerung, Vermeidung oder Beseitigung von Emissionen in die Umwelt dienen oder eine schonendere Nutzung der Ressourcen ermöglichen, so teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) heute mit. Dies entspricht einem Anteil von 10,3% an allen getätigten Investitionen. Allein 2,7 Mrd. Euro seien in Maßnahmen für den Klimaschutz investiert worden. Dabei tätigten Unternehmen vermehrt Investitionen in Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien, die gegenüber dem Vorjahr um 14,0 % auf 1,6 Mrd. gestiegen seien.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 23.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Technologiepreis der Pro Wood Stiftung ausgeschrieben

Die Prowood Stiftung hat heute die Ausschreibung für ihren nächsten Technologiepreis veröffentlicht. Um den mit 25.000 Euro dotierten Technologiepreis, der der Nachwuchsförderung dienen soll, können sich Fachschüler, Studenten und Doktoranden mit ihren herausragenden Arbeiten bewerben. Mit der Vergabe des Preises sollen innovativ und kreativ arbeitende Studierende gewürdigt werden, die mit ihren herausragenden Arbeiten und Leistungen dem hohen Stand der technologischen Entwicklungen und den Marktanforderungen entsprechen. Die eingereichten Arbeiten müssen sich mit dem Werkstoff Holz, seiner Be- und Verarbeitung sowie der technologischen Entwicklung beschäftigen und Vorschläge beinhalten, aus denen neue Produkte, Verfahren oder Dienstleitungen hervorgehen oder mit Hilfe derer bestehende Lösungen weiterentwickelt und verbessert werden können.
Der Einsendeschluss ist der 1. Februar 2017. Der ausführliche Ausschreibungstext ist der Stiftungshomepage unter www.prowood.org zu entnehmen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 23.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Preise für Bauleistungen steigen deutlich

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes Baden-Württembergs stiegen die Bauleistungspreise für den Neubau von Wohngebäuden im 3. Quartal 2016 (Berichtsmonat August) gegenüber dem Vorjahresquartal um 2,5%. Im Vergleich zum Vorquartal (Berichtsmonat Mai 2016) haben sich die Bauleistungspreise für den Neubau von Wohngebäuden um 0,5% erhöht. Seit 2010 sind die Preise für Bauleistungen um 15% angestiegen, während der Verbraucherpreisindex im gleichen Zeitraum nur um knapp 7% zugelegt hat. Die gute Baukonjunktur der letzten Jahre hat die Preise deutlich steigen lassen, dagegen sind trotz gutem Konsumklima die Verbraucherpreise nur sehr moderat angestiegen. Die Preise für Ausbauarbeiten bei Wohngebäuden (3,1%) sind erneut stärker angestiegen als für Rohbauarbeiten (1,9%). Noch deutlicher als bei den Bauleistungen für Wohnungsneubauten war der Preisanstieg bei der Instandhaltung von Wohngebäuden. Für die Instandhaltung von bestehenden Wohngebäuden mussten die Auftraggeber verglichen mit dem Vorjahr 2,8% mehr bezahlen. Im Nichtwohnungsbau legten die Bauleistungsarbeiten für Bürogebäude um 2,6% und für gewerbliche Betriebsgebäude um 2,4% zu.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 22.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Holzma begeht 50-jähriges Firmenjubiläum

Der Name Holzma hat es in 50 Jahren zu weltweiter Bekanntheit gebracht: Wer plattenförmige Materialien professionell aufteilt, kommt heute am zur Homag-Group gehörenden Weltmarktführer mit dem Stammsitz in Calw-Holzbronn kaum vorbei. Warum das so ist, ist auf dem "Holzma-Treff" zu erleben. Die Hausmesse zum 50-jährigen Firmenjubiläum steht noch bis morgen genau wie das Jubiläum selbst unter dem Motto "Wir sind Aufteiltechnik". Was das bedeutet, davon können sich die Besucher live überzeugen bei vielen Rückblicken und Einblicken in die allerneueste Technik von Holzma und aus der Homag-Gruppe. Parallel findet auch mit dem "Homag-Treff" die traditionalle Hausmesse der Homag-Gruppe in Schopfloch statt. Zu beiden Veranstaltungen werden bis morgen über 2.500 Besucher aus aller Welt erwartet.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 22.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Bünder-Gruppe steigt bei Holz Hölscher ein

Zum 1. Januar 2017 wird das Familienunternehmen Hölscher, Münster, Teil der Unternehmensgruppe Bünder, mit Stammsitz Euskirchen. Mit der Gründung des Gemeinschaftsunternehmens Hölscher Großhandels GmbH bündeln zwei traditionsreiche Familienunternehmen künftig ihre Kräfte. Bünder blickt auf eine mehr als 160-jährige Geschichte zurück, gilt genau wie Hölscher als regionaler Marktführer und ist Spezialist für die Handelsbereiche Baustoffe, Dachdeckerbedarf, Fliesen, Holzwerkstoffe, Parkett und Türen. Beide Unternehmen erwirtschaften derzeit zusammen einen Außenumsatz von knapp 70 Mio. Euro und beschäftigen 177 Mitarbeiter. Die Geschäftsführung der neuen Großhandels GmbH übernimmt Fritz Bert Rosenbaum und löst damit Karl Eduard Hölscher als bisherigen Geschäftsführer von Holz Hölscher ab. Anna Hölscher übernimmt als Prokuristin eine zentrale Führungsposition im neuen Unternehmen. Der Standort Kesslerweg 30 in Münster bleibt weiterhin der Geschäftssitz auch des neuen Unternehmens.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 22.09.2016] [Kurznachrichten]
 

NRW-Waldbauerntag betont Wert der Waldnutzung

Auf dem diesjährigen Waldbauerntag am 21. September in Werl trafen sich unter dem Titel "Vom Nutzen der Nutzung. Einkommen, Klima, Erholung" über 300 Waldbäuerinnen und Waldbauern aus Nordrhein-Westfalen. Der Vorsitzende des Waldbauernverbandes, Dr. Philipp Freiherr Heereman, und weitere Redner zeigten auf, wie wichtig eine nachhaltige Forstwirtschaft nicht nur für die Waldeigentümer, sondern für die Gesellschaft ist. Heeremann erläuterte: "Nur wer sein Eigentum gebraucht, verhält sich im übertragenen Sinne im Einklang mit unserer Verfassung. Die Nutzung unseres einmaligen Rohstoffes Holz ist somit Verpflichtung. Ein Verzicht ist ein Vergehen an kommenden Generationen und an der Umwelt!"

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 22.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Verbände der Holzwirtschaft bei Forstminister Hauk

Gestern begrüßte der neue Landwirtschaftsminister in Baden-Württemberg, Peter Hauk, die Vertreter mehrerer Verbände der Holzwirtschaft in Stuttgart. Neben dem Unionspolitiker nahmen an dem Termin Vertreter des Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverbandes (DeSH), von Pro-Holz-BW, der Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher (AGR) sowie der Plattform Forst und Holz teil. Diskutiert wurden Themen wie nachhaltige Waldbewirtschaftung, Potenziale der Holzindustrie besonders im ländlichen Raum, Vermarktungsstrukturen, Nutzungseinschränkungen, die Landesbauordnung sowie die Betreuung des Privatwaldes, wie der DeSH mitteilt.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 22.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Daten zur Naturentfremdung bei Jugendlichen erhoben

Für Deutschland beobachtet der "Jugendreport Natur" seit 1997 Fragen der Naturentfremdung. Für den aktuellen, siebten Report der Universität Köln wurden 1.253 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen sechs und neun in Nordrhein-Westfalen befragt. Ein Ergebnis ist, dass in der schulpflichtigen jungen Generation in den vergangenen sechs Jahren Naturkenntnisse verloren gegangen sind. Obwohl 61% der Befragten angaben, im vergangenen Sommer mindestens einmal pro Monat im Wald gewesen zu sein, schaffte es nicht einmal jeder achte Befragte, drei Früchte, die bei uns im Wald oder am Waldrand wachsen, zutreffend zu benennen.

Die Studie im Intrenet: http://www.wanderforschung.de/files/jugendreport2016-web-final-160914-v3_1609212106.pdf

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 21.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Jürgen Köppel neuer Eumabois-Präsident

Der CEO von Leitz (Oberkochen), Jürgen Köppel, wurde bei der Eumabois-Generalversammlung am 8. und 9. September in Luzern zum neuen Präsident des Verbandes gewählt. Köppel bekleidete vor seiner Tätigkeit bei Leitz verschiedene Führungspositionen bei Homag. Luigi De Vito, Leiter der Maschinenbauabteilung von SCM, wird dem Gremium als Vizepräsident angehören. Die drei neuen Gremiumsmitglieder, Mustafa Sabri Erol (Törk Makine A.S.), Samuel Hänni (Lamello AG) und Wolfgang Rohner (Schelling Anlagenbau GmbH), runden das neue Führungsteam ab.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 21.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Södra will Laubholzsägewerk Djursdala stilllegen

Die schwedische Waldbesitzergenossenschaft Södra, die Zellstoff- und Sägewerke betreibt, will nach eigenen Angaben von gestern ihr Laubholzsägewerk Djursdala stilllegen. Mit den Verhandlungen über einen Sozialplan für die 15 Mitarbeiter soll begonnen werden. Södra hatte das Werk 2009 erworben. Mit einer Kapazität von 15.000 m³ war das Werk eines der kleinsten der Gruppe. Eingeschnitten wurden vor allem Birke und Eiche.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 21.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Stihl auf dem Weg zu neuem Rekordjahr

Dr. Bertram Kandziora, der Vorstandsvorsitzende von Stihl, erklärte bei der Herbst-Pressekonferenz: "Für 2016, das Jahr unseres 90-jährigen Firmenjubiläums, rechnen wir mit einem Absatz- und Umsatzrekord". Der Umsatz der Stihl-Unternehmensgruppe ist in den ersten acht Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 5,4% auf 2,408 Mrd. Euro gewachsen. Wachstumsmotor beim Absatz ist erneut der US-amerikanische Markt. Auch Westeuropa wuchs überdurchschnittlich. Deutliche Absatzsteigerungen hat Stihl zudem in Asien erzielt. Der russische Markt habe sich konsolidiert; eine wirkliche Trendwende sei hier aber noch nicht in Sicht. Der von Januar bis August erwirtschaftete Umsatz im Stammhaus, der Andreas Stihl AG & Co. KG, lag bei 670 Mio. Euro (+0,9%). Die Zahl der Beschäftigten sank hier geringfügig um 0,3% auf 4.252 Mitarbeiter. "Im deutschen Stammhaus, insbesondere am Stammsitz in Waiblingen, investieren wir von 2016 bis 2019 rund 300 Mio. Euro", kündigte Dr. Kandziora an.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 20.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Hasslacher beteiligt sich mehrheitlich an Hess Timber

Hasslacher Norica Timber übernimmt 75% der Anteile der Hess Timber GmbH & Co. KG zum 1. Januar kommenden Jahres. Hess Timber ist Spezialist für Sonderbauteile wie dreidimensional gekrümmte Freiformen oder Hybridbauteile aus verschiedenen Holzarten. Ab 1. Januar übernimmt Rensteph Thompson die Geschäftsführung, gemeinsam mit dem bewährten Führungsteam. Der bisherige geschäftsführende Gesellschafter der Hess Timber, Mathias Hofmann, selbst behält 25% der Geschäftsanteile.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 20.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Screwfix ist stark, B&Q schwächelt

Die britische Baumarktkette Kingfisher steigerte im ersten Geschäftshalbjahr (Februar bis Juli) den Umsatz um 6,8% auf 5,75 Mrd. Pfund. Währungsbereinigt liegt das Plus jedoch nur bei 2,7%, auf bereinigter Fläche und konstanter Währung bei 3,3%. Den Gewinn steigerte das Unternehmen (währungsbereinigt) um 8,7% auf insgesamt 464 Mio. Pfund. Sowohl die einzelnen Länder und insbesondere die Vertriebslinien von Kingfisher entwickelten sich stark unterschiedlich. Während bei der Vertriebslinie B&Q der Umsatz um 1,9% auf 2 Mrd. Pfund zurückgegangen ist, verbesserte sich bei dem Kleinflächenbetreiber Screwfix der Umsatz um 24% auf 612 Mio. Pfund. Auch auf vergleichbarer Fläche konnte Screwfix um 7% zulegen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 20.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Danzer schließt Übernahme von Furniertechnik Raspenava ab

Wie der Laubholzspezialist Danzer heute bekannt gibt, ist die im Januar begonnene Übernahme von Furniertechnik Raspenava s.r.o. durch Danzer Bohemia-Dýhárna nun abgeschlossen. Der Betrieb in Melnik verarbeitet mit 70 Mitarbeiter pro Monat etwa 160.000 m² Furnierfixmaße: Rund 50% der gefügten Furniere werden für Möbel verwendet, ein weiterer Großteil für Türen und Paneele. Gefügte Fußbodenlamellen und Kantenrollen für Möbelkanten runden das Angebot ab. Danzer will den Betrieb nach der Eingliederung ohne wesentliche Änderungen weiterführen. Danzer betreibt bereits seit den 1970er-Jahren einen Fügebetrieb in Durham, Kanada.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 19.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Intensive Bautätigkeit im August

Über den gesamten Sommer habe eine intensive Bautätigkeit angehalten, das erklärt der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes heute auf Grundlage seiner monatlichen Umfrage unter seinen Mitgliedsunternehmen. Nach der Umfrage halten die Geschäftslagebeurteilungen und Erwartungen für die kommenden Monate ein hohes Niveau. Nach der Umfrage hält die positive Lagebeurteilung im Wohnungsbau unvermindert an. Die Auftragsbestände, so teilt der Verband mit, werden für alle Sparten als "ausreichend" und im Wohnungsbau als "groß" bezeichnet.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 19.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Viel Käferholz aber auch Bedarf an frischem Nadelsägerundholz

Die österreichische Sägeindustrie ist, dem September-Bericht der Österreichischen Landwirtschaftskammer folgend, meist sehr gut mit Nadelsägerundholz bevorratet. Teilweise komme es zu Zufuhrbeschränkungen, wofür auch die gestiegenen Importe aus den Kalamitätsgebieten Sloweniens und Tschechiens mitverantwortlich gemacht werden. Höherer Bedarf bestehe an frischem Nadelsägerundholz; die Preise dafür seien stabil bis leicht gestiegen, heißt es in dem aktuellen Bericht weiter.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 19.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Start in die Ausbildung: Jugendliche haben noch alle Chancen

Die Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt zeigt im August einen aus Sicht des Handwerks erfreulichen Trend auf: Mit mehr als 112.000 neu eingetragenen Ausbildungsverträgen wurden 1,9% mehr Lehrverträge als im Vorjahreszeitraum registriert. Auch die Zahl der offenen Lehrstellen ist mit rund 21.500 etwas niedriger als im Vorjahr. In den kommenden Wochen gibt es noch Bewegung durch noch oder wieder suchende Betriebe und Jugendliche.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 16.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Teknos übernimmt Dutch Drywood Coatings

Die Teknos Group Oy hat eine Vereinbarung zur Übernahme von Dutch Drywood Coatings BV geschlossen. Die Übernahmevereinbarung wurde gestern unterzeichnet. Die Transaktion soll bis Ende September abgeschlossen sein. Drywood ist ein niederländisches Unternehmen im Privatbesitz, das Beschichtungen für Holzsubstrate auf Wasserbasis entwickelt, herstellt und verkauft. Das Unternehmen hat sein Produktionswerk in Enschede, Holland, in der Nähe der Grenze zu Deutschland. Die Nettoumsätze betrugen 2015 etwa 9 Mio. Euro. Das Unternehmen hat 33 Mitarbeiter. Die finnische Teknos-Gruppe ist einer der führenden europäischen Hersteller von industriellen Beschichtungen. Teknos beschäftigt etwa 1.300 Mitarbeiter, davon rund 190 in Forschung und Entwicklung. Der Gruppenumsatz liegt bei 291 Mio. Euro. Durch die Übernahme erhält Teknos Zugang zu den Beschichtungsmärkten in Holland, einem umfangreichen Händlernetzwerk in Norwegen und einem Produktsortiment, das die aktuelle Palette ergänzt.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 16.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Pelletpreis steigt geringfügig

Um 0,8% haben sich Holzpellets im September verteuert. Den Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands (DEPV) zufolge kosten Pellets im Bundesdurchschnitt 224,43 Euro/t (bei Abnahme von 6t). Das sind 3,7% weniger als im September 2015. Gegenüber Heizöl besteht ein Preisvorteil von 4,5%. Martin Bentele, Geschäftsführer des DEPV, rechnet damit, dass mit der ersten Kälteperiode ein Preisanstieg einhergehen wird.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 16.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Fünfte Fertighausausstellung öffnet im Oktober

Direkt neben dem Legoland in Günzburg eröffnet der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) am Samstag, 8. Oktober, die modernste Fertighausausstellung Europas. Sie ist deutschlandweit die fünfte Ausstellung des Branchenverbandes und trägt wie ihre Vorgänger in Hannover, Nürnberg, Köln und Wuppertal den Namen "Fertighaus-Welt". Bauinteressierte dürfen sich auf voll ausgestattete Musterlösungen der modernen Holz-Fertigbauweise, viele anschauliche Details zum nachhaltigen Bauen sowie ein großes Familienfest am Eröffnungswochenende bei freiem Eintritt freuen. Musterhäuser sind für den Fertighausbau essenziell. Hier erhalten künftige Bauherren viele anschauliche Informationen über ihr Eigenheim und gestalten sich daraus das Haus ihrer Träume.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 16.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Neue Version der Rettungspunktekarte im Netz

Die digitale Rettungspunkte-Karte des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) kann helfen, bei der Rettung verunfallter Waldarbeiter und Waldbesucher wertvolle Zeit einzusparen. Seit gestern steht unter www.rettungspunkte-forst.de eine neue, erweiterte Version kostenlos zum Download bereit. Sie enthält nun rund 50.000 Rettungspunkte und bietet erstmals die Möglichkeit, die Daten in einer zoombaren Karte zu visualisieren. Mit der Version 2.1 deckt der Datensatz nun zwölf Bundesländer ab. Neu hinzugekommen sind Sachsen, Hamburg sowie z.B. die Kommunalwälder Lübeck, Göttingen, Bonn, Köln und Frankfurt/Main – außerdem die Rettungspunkte des Sauerland-Tourismus. Neu ist zudem die Bereitstellung als Internetdienst. Die Schnittstelle für den Abruf dieser Geodaten wurde im Rahmen der Bereitstellung von sogenannten Themenkarten des Geoportal.de (www.geoportal.de) im Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) eingerichtet. Darüber können Rettungspunkte in einem bestimmten Gebiet gesucht und identifiziert werden.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 16.09.2016] [Kurznachrichten]
 

Handwerk fordert Gleichbehandlung bei der Bildungsfinanzierung

Anlässlich des aktuellen Bildungsberichts der OECD fordert Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), von der Bundesregierung mehr Engagement bei der Bildungsfinanzierung. "Zurecht lobt die OECD die Bedeutung der beruflichen Bildung in Deutschland für den Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Auch die steigenden Absolventenzahlen im tertiären Bereich, zu dem nach langen Diskussionen nicht mehr nur akademische, sondern auch berufliche Abschlüsse gezählt werden, sind erfreulich. Kritisch müssen wir uns jedoch mit der derzeit unzureichenden Bildungsfinanzierung in Deutschland auseinandersetzen. Schon lange fordert das Handwerk hier von der Bundesregierung einen Berufsbildungspakt. Die Gleichwertigkeit der beruflichen und akademischen Bildung muss sich endlich auch in der finanziellen Ausstattung niederschlagen", so Wollseifer.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 


 
Quelle:   www.holz-zentralblatt.com

  Aktuelle Ausgabe
exakt
 
  Anzeigen


Holz-Zentralblatt



 
Presserat

Anzeige

- Anzeige -