Anzeige

- Anzeige -
Aktuell

Nach der Wahl

Das Wahlvolk hat entschieden - und den Deutschen Bundestag ziemlich bunt durcheinandergewürfelt. Vorbei die Zeit, in der nur wenige Wochen nach dem Wahlsonntag eine neue Regierungsmannschaft die Arbeit aufnahm. Zweckbündnisse müssen sich zusammenraufen, die wenig miteinander gemein haben. Entsprechend schwierig werden die Koalitionsverhandlungen wohl ausfallen. Das alles betrifft auch das Holzhandwerk. Es wird interessant sein zu beobachten, wie sich FDP und Grüne bei der angepeilten "Jamaika"-Koalition positionieren. Werden sich die Grünen mit ihrer Forderung nach Fahrverboten für Dieselfahrzeuge in Innenstädten durchsetzen? Was wird aus dem versprochenen Bürokratie-Abbau? Wie geht es mit der "Energiewende" weiter, und wer trägt die Kosten dafür? In Berlin wird sich in den kommenden Wochen entscheiden, ob die Rahmenbedingungen auch für Tischler und Schreiner günstig bleiben. Was es sonst Aktuelles im Holzhandwerk gibt, lesen Sie in der neuen Ausgabe der "exakt"

 

Info

> exakt-Infoletter
  Jetzt registrieren! Und vorab über
die kommende Ausgabe informieren!

News

  Aktuelle Nachrichten  der letzten 10 Tage

 
- Anzeige -Anzeige

 
Schweizer Bundesrat beschließt stärkere Holznutzung  12.12.
  Der Schweizer Bundesrat hat am 8. Dezember beschlossen, die in seinem Bericht "Optimierung der Waldnutzung" vorgeschlagenen Maßnahmen umzusetzen ...
Kaufmann verdreifacht Holzbau-Modulproduktion  12.12.
  Das Unternehmen Kaufmann Bausysteme, Reuthe (Österreich), hat angekündigt, am Standort Kalwang in zwei zusätzliche Fertigungslinien für Holzbau-Module zu investieren ...
Neuer Vorsitzender beim VDI - Bauen und Gebäudetechnik  12.12.
  Univ. Prof. Dr.-Ing. Architekt Dirk Henning Braun übernimmt ab 1. Januar 2018 den Vorsitz der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG) ...
DIY-Branche diskutiert Unternehmensstrategien  11.12.
  Rund 500 Teilnehmer waren am 6. und 7. Dezember der Einladung des Handelsverbands Heimwerken, Bauen und Garten (BHB) zum 18. BHB-Kongress nach Köln gefolgt ...
Mehr Umsatz im Handwerk im dritten Quartal  11.12.
  Im dritten Quartal 2017 stiegen die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk um 3,9% gegenüber dem dritten Quartal 2016 ...
Verpuffung in Pelletlager  8.12.
  Nach Angaben des Polizeipräsidiums Heilbronn kam es gestern am späten Abend in Öhringen (Hohenlohekreis) zu einer Verpuffung in einem zweistöckigen Pelletlager ...
Markus Jooste als CEO von Steinhoff zurückgetreten  6.12.
  Markus Jooste (56) ist am 5. Dezember als Chef (CEO) des Möbelkonzerns Steinhoff International Holdings N. V. zurückgetreten ...
Dr. Günter Scheipermeier verlässt Nobilia-Werke  6.12.
  Dr. Günter Scheipermeier (69) scheidet Ende des Jahres bei der Nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl (Nordrhein-Westfalen), aus. ...
Video huldigt für guten Zweck finnischer (Wald-)Arbeit  6.12.
  Auch ein lustiges Video mit Forstmaschinen als Hauptdarstellern gehört zu den Aktionen, die heute zum 100. Jahrestag der finnischen Unabhängigkeit landesweit für Aufmerksamkeit sorgen. Diese Aktion unterstützt sogar einen guten Zweck ...
Schweiz legt nächste Etappe der Klimapolitik fest  5.12.
  Nach der Ratifizierung des Klimaübereinkommens von Paris im Oktober hat der Schweizer Bundesrat die nächste Etappe der Klimapolitik des Landes festgelegt ...
"Wineo"-Böden unter neuem Dach  5.12.
  Die Windmöller Holding GmbH ändert ihre Gesellschaftsstrukturen. ...
Verbändevereinbarung klärt Rechtsposition für Innungsbetriebe  4.12.
  Bei der Mitgliederversammlung von Tischler Schreiner Deutschland am 1. und 2. Dezember in Berlin zog Präsident Konrad Steininger eine positive Bilanz der Verbandstätigkeit des vergangenen Jahres ...
Thüringen komplettiert 5% Waldstilllegung bis 2029  4.12.
  In der Thüringer Landesregierung haben sich das Landwirtschafts- und das Umweltministerium auf die Komplettierung und Festlegung der im rot-rot-grünen Koalitionsvertrag vereinbarten Stilllegung von 5% der Landeswaldfläche geeinigt. ...
 
- Anzeige -Anzeige

 
[ 12.12.2017] [Kurznachrichten]
 

Schweizer Bundesrat beschließt stärkere Holznutzung

Der Schweizer Bundesrat hat am 8. Dezember beschlossen, die in seinem Bericht "Optimierung der Waldnutzung" vorgeschlagenen Maßnahmen umzusetzen. Demnach wachsen in Schweizer Wäldern jährlich 10 Mio. Fm Holz, von denen 8,2 Mio. Fm nachhaltig genutzt werden könnten. Das nachhaltige Potenzial werde bislang nur zu drei Vierteln genutzt, solle aber zukünftig voll ausgeschöpft werden. Dazu sollen Maßnahmen zur Effizienzsteigerung der Holzernte ergriffen, die Walderschließung optimiert, die stoffliche Laubholznutzung gefördert, das öffentliche Beschaffungswesen neu ausgerichtet, Forschung und Entwicklung, Aus- und Weiterbildung sowie Öffentlichkeitsarbeit intensiviert werden. Die gesetzlichen Grundlagen der Maßnahmen sind bereits Anfang des Jahres geschaffen worden.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 12.12.2017] [Kurznachrichten]
 

Kaufmann verdreifacht Holzbau-Modulproduktion

Das Unternehmen Kaufmann Bausysteme, Reuthe (Österreich), hat angekündigt, am Standort Kalwang in zwei zusätzliche Fertigungslinien für Holzbau-Module zu investieren. Nach dem Erwerb weiterer Flächen umfasst der Standort aktuell 45.000 m². Geplant ist ein Hallenneubau und die Anpassung bestehender Hallen. Die erste Fertigungslinie soll im Mai 2018 in Betrieb gehen. Insgesamt will das Unternehmen seine Produktionskapazität verdreifachen. Über die Investitionssumme wurden keine Angaben gemacht.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 12.12.2017] [Kurznachrichten]
 

Neuer Vorsitzender beim VDI - Bauen und Gebäudetechnik

Prof. Dr.-Ing. Dirk Henning Braun übernimmt ab 1. Januar 2018 den Vorsitz der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG). Er tritt die Nachfolge von Andreas Wokittel an, der als Vorsitzender des Fachbereichs Facility-Management den Vorstand die letzten drei Jahre geführt und die GBG insbesondere in der Nachwuchsarbeit weiterentwickelt hat. "Ich freue mich auf die Arbeit als Vorsitzender dieser interdisziplinären Gesellschaft", kommentiert Braun seine Wahl. "Der VDI verfügt wie kaum ein anderer technischer Verein über Kompetenz in fast allen Ingenieurdisziplinen. Diesen Trumpf wollen wir auch auf der Ebene unserer Gesellschaft noch besser spielen."
Braun ist Inhaber des Lehrstuhls für Gebäudetechnologie an der RWTH-Aachen. Der Lehrstuhl beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit dem bidirektionalen Spannungsfeld architektonischer und technologischer Einflüsse auf das Gesamtsystem Gebäude und liefert architektonische und konkrete technologische Antworten auf globale Fragestellungen wie z.B. den Klimawandel und die daraus resultierenden Fragestellungen an die Architektur. Kernkompetenzen sind die Entwicklungen von autoreagiblen und adaptiven Fassaden (smart skins), bidirektionaler Echtzeit Gebäudeautomation (thinking building) und bionisch inspirierter Gebäudekomponenten (bionic inspired buildings).

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 11.12.2017] [Kurznachrichten]
 

DIY-Branche diskutiert Unternehmensstrategien

Rund 500 Teilnehmer waren am 6. und 7. Dezember der Einladung des Handelsverbands Heimwerken, Bauen und Garten (BHB) zum 18. BHB-Kongress nach Köln gefolgt. Mit rund 25% war dabei der Handel neben Industrieunternehmen und weiteren Branchenpartnern stark vertreten. Im Fokus des Kongressprogramms standen Themen wie "digitales Merchandising am POS", "Roboter- und Virtual-Reality-Anwendungen in der Kundenansprache", "Influencer-Marketing" oder "Employer-Branding". Zudem wurde ein Start-up-Pitch durchgeführt, bei dem Firmengründer ihre Erfindungen präsentierten. Das Programm wurde abgerundet durch Vorträge der Politiker Gregor Gysi und Wolfgang Bosbach.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 11.12.2017] [Kurznachrichten]
 

Mehr Umsatz im Handwerk im dritten Quartal

Im dritten Quartal 2017 stiegen die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk um 3,9% gegenüber dem dritten Quartal 2016. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren Ende September 2017 im zulassungspflichtigen Handwerk 0,1% mehr Personen tätig als Ende September 2016. In allen sieben Gewerbe­gruppen des Handwerks gab es im dritten Quartal 2017 höhere Umsätze verglichen mit dem dritten Quartal 2016. Im Bauhauptgewerbe stiegen die Umsatzeum 5,2%, im Ausbaugewerbe um 2,7%.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 08.12.2017] [Kurznachrichten]
 

Verpuffung in Pelletlager

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Heilbronn kam es gestern am späten Abend in Öhringen (Hohenlohekreis) zu einer Verpuffung in einem zweistöckigen Pelletlager einer Heizungsanlage, welche sich etwa 100 Meter von einem Krankenhaus entfernt befindet. Es gab keine Personenschäden. Nach Angaben der Polizei wurden jedoch Teile der Sandwichüberdachung des Lagers aufgerissen, eine etwa 6m hohe Stichflamme trat nach oben aus. Eine Ursache für die Verpuffung in dem Lager, das zum Zeitpunkt des Unfalls etwa 15t Pellets enthalten haben soll, sei noch nicht bekannt. Die eingesetzten 30 Einsatzkräfte der FFW Öhringen hatten die Lage sofort unter Kontrolle. In der 2009 in Betrieb genommenen Anlage hatte es bereits 2012 schon einmal gebrannt. Die Anlage liefert die Grundlast für ein Netz, an dem neben dem Krankenhaus auch eine Reihe kommunaler Gebäude angeschlossen sind. Laut lokalen Medien sei die Wärmeversorgung weiter über den gasbetriebenen Spitzenlastkessel gewährleistet.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 06.12.2017] [Kurznachrichten]
 

Markus Jooste als CEO von Steinhoff zurückgetreten

Markus Jooste (56) ist am 5. Dezember als Chef (CEO) des Möbelkonzerns Steinhoff International Holdings N. V. zurückgetreten. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Amsterdam und die operative Hauptzentrale in Sandton (Johannesburg/Südafrika). Unmittelbar zuvor hatte der Aufsichtsrat neue Informationen über buchhalterische Unregelmäßigkeiten in der Firmengruppe erhalten. Daher kann das Unternehmen derzeit keinen geprüften Konzernabschluss für 2017 vorlegen. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC wurde mit einer Untersuchung der Vorfälle beauftragt. Am 6. Dezember verlor die Aktie des Unternehmens im Laufe des Vormittags mehr als 64% an Wert. Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Christo Wiese hat interimsweise Joostes Aufgaben übernommen. Der Südafrikaner Jooste, der über einen Abschluss in Buchhaltung der Universität Stellenbosch verfügt, war seit 1988 im Unternehmen und für dessen internationalen Aufstieg mit verantwortlich.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 06.12.2017] [Kurznachrichten]
 

Dr. Günter Scheipermeier verlässt Nobilia-Werke

Dr. Günter Scheipermeier (69) scheidet Ende des Jahres bei der Nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl (Nordrhein-Westfalen), aus. Seit 2015 ist er Vorsitzender des Beirats von Europas größtem Küchenhersteller. Zuvor war er ab 1999 im Unternehmen Vorsitzender der Geschäftsführung.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 06.12.2017] [Kurznachrichten]
 

Video huldigt für guten Zweck finnischer (Wald-)Arbeit

Heute vor 100 Jahren erklärte das finnische Parlament die Unabhängigkeit des Landes, das bis dahin zunächst zu Schweden gehörte und ab 1809 ein autonomes Großfürstentum des Russischen Zarenreichs war. Aus diesem Anlass hat der Treib- und Brennstofflieferant Neste gemeinsam mit dem Forstmaschinenherstellers Ponsse nun eine Benefiz-Aktion gestartet, die Geld für die Unterstützung finnischer Arbeitsloser zusammenbringen soll, von denen man verlangt, Arbeit in einem Radius von 80km um ihren Wohnort anzunehmen. Hauptdarsteller eines Videos, das eine Art Hymne auf die finnische Arbeit darstellt, sind drei Forstmaschinen, die sich durch kundige Hand professioneller Bediener zu einer Neuinterpretation der "Finlandia" des bekannten finnischen Komponisten Jean Sibelius bewegen, begleitet von der singenden Säge eines Bilderbuch-Waldarbeiters. Ziel war es, 100.000 Aufrufe des Videos zu erreichen, wofür von Neste eine Spendensumme von 20.000 Euro, vergeben als Treibstoff, spendiert wurde. Das Ziel wurde in 32 Stunden erreicht. Nun läuft die Aktion noch bis Ende des Jahres und Neste will die Spendensumme auf 40.000 Euro erhöhen.
Das Video findet sich unter: http://finlandiabyforestmachines.com/en/

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 05.12.2017] [Kurznachrichten]
 

Schweiz legt nächste Etappe der Klimapolitik fest

Nach der Ratifizierung des Klimaübereinkommens von Paris im Oktober hat der Schweizer Bundesrat die nächste Etappe der Klimapolitik des Landes festgelegt. Der Bundesrat will den Übergang zu einer treibhausgasarmen Wirtschaft weiter vorantreiben und dabei auf bewährte Instrumente setzen. Durch eine Weiterführung und punktuelle Verschärfung der Instrumente in den Bereichen Verkehr, Gebäude und Industrie sollen die Treibhausgasemissionen in der Schweiz bis 2030 um mindestens 30% gegenüber 1990 reduziert werden. Maximal 20% sollen im selben Zeitraum über Maßnahmen im Ausland erbracht werden. Dadurch verstärkt die Schweiz ihren Beitrag zur Begrenzung der globalen Klimaerwärmung auf weniger als zwei Grad, bzw. sogar auf maximal 1,5 Grad Celsius.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 05.12.2017] [Kurznachrichten]
 

"Wineo"-Böden unter neuem Dach

Die Windmöller Holding GmbH ändert ihre Gesellschaftsstrukturen. Dazu werden die Windmöller Flooring Products GmbH aus Augustdorf und die Windmöller Polymer Technologie GmbH aus Detmold verschmolzen und firmieren ab dem 1. Januar 2018 gemeinsam unter dem neuen Dach Windmöller GmbH mit Sitz in Augustdorf. Damit soll der bisher schon großen Verzahnung zwischen den Unternehmensteilen Rechnung getragen werden und die effektive Zusammenarbeit weiter gestärkt werden.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 04.12.2017] [Kurznachrichten]
 

Verbändevereinbarung klärt Rechtsposition für Innungsbetriebe

Bei der Mitgliederversammlung von Tischler Schreiner Deutschland am 1. und 2. Dezember in Berlin zog Präsident Konrad Steininger eine positive Bilanz der Verbandstätigkeit des vergangenen Jahres. So konnte unter anderem mit der Verbändevereinbarung mit der Sozialkasse Bau (Soka-Bau) ein lange existenter Konflikt bereinigt werden. Betriebe des Tischler- und Schreinerhandwerks, die Mitglied einer Innung oder eines Landesinnungsverbandes sind, sind nun besser geschützt vor unberechtigten Zugriffen der Soka-Bau.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 04.12.2017] [Kurznachrichten]
 

Thüringen komplettiert 5% Waldstilllegung bis 2029

In der Thüringer Landesregierung haben sich das Landwirtschafts- und das Umweltministerium auf die Komplettierung und Festlegung der im rot-rot-grünen Koalitionsvertrag vereinbarten Stilllegung von 5% der Landeswaldfläche geeinigt. Neben den bereits schon länger verabredeten 18.000 ha Waldfläche gehören jetzt neu dazu mindestens 7.000 ha des Nationalen Naturerbes und 1.000 ha Landeswald.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 


 
Quelle:   www.holz-zentralblatt.com

  Aktuelle Ausgabe
exakt
 
  Anzeigen


Holz-Zentralblatt



 
  exakt vor Ort

Swissbau, Basel
16.01. – 20.01.2018


weitere Termine

 
Presserat

Anzeige

- Anzeige -